Paulas Nachrichten

Wie kommt die Perle in die Muschel?

10.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manche Muscheln schimmern im Inneren wie ein Regenbogen. Dieses Material nennt man Perlmutt. Muscheln machen ihr Perlmutt selbst – unter anderem aus Kalk. Mit dem Perlmutt reparieren die Muscheln beispielsweise ihre Schale. Und sie schützen sich. Denn manchmal verschluckt die Muschel winzige Teilchen, die im Wasser umherschwimmen. Die versucht sie dann mit ihren winzigen Härchen wieder rauszuwerfen. Funktioniert das nicht, bildet die Muschel eine Schale aus Perlmutt um den winzigen Gegenstand. So kann er nicht mehr stören. Schicht für Schicht macht die Muschel diesen Panzer immer dicker – wie bei einer Zwiebel. Die Kugel, die daraus entsteht, nennen wir Perle.

Paulas Nachrichten