Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wie kommt das Blut von den Füßen hoch?

12.10.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) Vom Herzen in den Körper fließt das Blut größtenteils bergab. Zumindest wenn wir sitzen, stehen oder herumlaufen.

Wie aber kommt das Blut eigentlich zurück zum Herzen, zum Beispiel von unseren Füßen? Dafür sind unsere Muskeln wichtig. Wenn wir uns bewegen, ziehen sie sich regelmäßig zusammen. Jedes Mal, wenn sie das tun, quetschen sie die Blutgefäße etwas ein. Genauer gesagt die Venen, die das Blut zum Herzen zurücktransportieren. Durch das Quetschen wird das Blut ein Stückchen weiter nach oben gepumpt.

Stell dir vor, du drückst unten auf eine Zahnpastatube – die Zahnpasta flutscht dann nach oben. So etwa ist das auch mit dem Blut und den Muskeln. Fachleute sagen dazu auch Muskelpumpe.

Wenn sich die Muskeln entspannen, lässt der Druck auf die Venen nach. Eigentlich müsste das Blut dann zurückfließen. Damit das nicht passiert, sind in die Venen Klappen eingebaut. Wie Tore halten sie das Blut auf. Von Klappe zu Klappe wird es so nach oben transportiert. Aber auch das Herz hilft beim Rücktransport mit: Wenn es sich entspannt, saugt es das Blut nämlich ein wenig an. Stell dir dazu einen Schwamm vor: Wenn du den erst zusammendrückst und dann unter Wasser loslässt – was passiert? Er saugt Wasser in sich hinein. So ähnlich saugt auch das Herz beim Entspannen Blut in sich hinein.

Paulas Nachrichten