Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wie Handys Geräusche machen

01.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hat eigentlich noch jemand ein ganz normales Handyklingeln? Kaum jemand. Denn fast jeder möchte seinen Klingelton sofort unter anderen heraushören. Und er möchte nicht in die Tasche greifen, wenn es beim Nachbarn piept. Viele wollen einen Ton, der besonders und unverwechselbar ist. Außerdem soll er zum Handy-Besitzer passen.

Wer seinen Klingelton öfter wechseln möchte, wird leider schnell eine Menge Geld los – dafür reicht das Taschengeld nur selten. Dabei kann man Klingeltöne sogar kostenlos selbst erstellen. Vorher hilft es aber zu wissen: Wie entsteht eigentlich ein Klingelton? Und wie kommt er ins Handy?

Ein Klingelton ist im Grunde eine ganz gewöhnliche Audiodatei. Der Begriff audio kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „ich höre“. Bei neuen Mobiltelefonen werden hauptsächlich drei Dateiformate benutzt: MIDI wird am häufigsten für mehrstimmige Klingeltöne verwendet. Außerdem gibt es MP-3, wie bei einem MP-3-Player. Und WAV, wie auf einer Musik-CD.

Einige einfache Töne sind auf der Chipkarte des Handys bereits vorinstalliert, also vom Hersteller eingebaut. Andere, wie Songs, kann man bei Anbietern im Internet kaufen. Sie werden dann per Kurzmitteilung vom Zentralrechner des Unternehmens auf das Handy übertragen. Dann braucht man sie nur noch abzuspeichern. Wer kein Geld ausgeben und einen ganz eigenen Klingelton haben möchte, braucht dafür ein paar einfache Technik-Kenntnisse und einen Computer mit Internetanschluss. Netzcheckers (www.netzcheckers.de), ein Portal von und für Jugendliche, bietet einen Handysound-Designer. Mit dem kann man seine Klingeltöne online selbst gestalten.

Aus einer Auswahl von Geräuschen und Rhythmen kann man eine Audiodatei erzeugen, dazu eigene Dateien hochladen und auf dem PC abspeichern. Jetzt muss der gemixte Ton nur noch mit einem Datenkabel oder kabellos über die Technik Bluetooth vom Rechner auf das Handy übertragen und gespeichert werden – fertig ist die Klingelton-Mischung aus Hip-Hop, Hundegebell und Lachen, die garantiert niemand anders besitzt.

Geh endlich ran, es klingelt! Dieses Handy hat einen besonderen Träger – oder bringt er nur Frauchen das Telefon? Foto: Marcus Führer

Paulas Nachrichten

(pm) Am heutigen 12. Mai feiern die Muslime das Ende des Fastenmonates Ramadan. Anlässlich des Fastenbrechens (Eid al-Fitr oder Zuckerfest) wünscht der Esslinger CDU-Bundestagsabgeordnete Markus Grübel den Gläubigen ein frohes Fest und dankt für die Einhaltung der Corona-Regeln.

Grübel,…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten