Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wertung beim Discgolf

07.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Discgolf gewinnt am Ende der Spieler oder die Spielerin mit dem niedrigsten Ergebnis. Klar, es geht ja auch darum, möglichst wenig Würfe zu brauchen. Dabei kann sogar ein Minus vor dem Ergebnis stehen. Das schaffen vor allem gute Spieler.

Jede Bahn beim Discgolf hat ein sogenanntes Par. Das ist die Anzahl der Würfe, die für diese Bahn vorgesehen ist. Meistens sind das drei oder vier. Schafft man es, die Scheibe mit dieser Anzahl der Würfe in den Korb zu bringen, hat man Par gespielt.

Braucht man mehr Würfe, hat man über Par gespielt. Landet die Disc mit weniger Würfen im Korb, hat man unter Par gespielt. So kann man zum Beispiel eine Bahn, auf der es nicht so gut lief, wieder ausgleichen. Spielt man viele Bahnen unter Par, steht ein Minuszeichen vor dem Ergebnis. Wahrscheinlich liegt man dann in einem Turnier weiter oben in der Wertung. dpa

Paulas Nachrichten