Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wenn zwei Länder streiten

04.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manchmal kommt es vor, dass die Regierungen zweier Länder miteinander streiten. In diesem Fall sind Botschafter gefragt. Sie helfen zu vermitteln.

Ärgert sich eine Regierung in einem anderen Land über die deutsche Politik, wird meist der deutsche Botschafter in dem Land angerufen. Manchmal heißt es auch: der Botschafter wird einberufen – dann muss er persönlich kommen. Im Gespräch wird versucht, den Streit zu klären. Ist der Streit sehr groß, kann es passieren, dass der Botschafter von seiner Regierung zurückgerufen wird. Zu Hause wird dann über den Fall beraten. Lässt sich der Streit gar nicht beheben, kann eine Regierung auch entscheiden, die Beziehung zu dem anderen Land abzubrechen. Dann holt sie ihren Botschafter ganz zurück ins Heimatland. Das passiert aber sehr selten. Meist sind alle daran interessiert, mit dem anderen Land gut auszukommen. Das sorgt für Frieden. Außerdem schafft es etwa die Möglichkeit, dass die Bürgerinnen und Bürger beider Länder frei reisen und handeln können. Und das ist für alle gut. dpa

Paulas Nachrichten

Paula hat ein Herz aus Gold

Paulas Thema heute: Das Edelmetall findet sich in vielen Redensarten

Hallo, liebe Kinder,

diese Woche bin ich wie immer in unser Heimbüro gewatschelt. Der Andreas, mein Reporterfreund. hat gemeint: „Oh, Paula, ich muss gleich mit unseren Kollegen reden. Aber ich…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten