Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wenn Politiker beschützt werden

18.04.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beschützen, kontrollieren, absperren: Wenn sich wichtige Politiker treffen, hat die Polizei jede Menge um die Ohren. Was Polizisten bei einem solchen Treffen tun, weiß ein Sprecher der Berliner Polizei: „Wir müssen vor allem dafür sorgen, dass den Politikern nichts passiert. Das ist die wichtigste Aufgabe!“ Denn es bestehe immer die Gefahr, dass Leute einen Anschlag planten. Doch so schlimm muss es nicht immer sein. „Zum Beschützen gehört auch, dass keiner der Politiker mit Eiern beworfen wird, wenn er draußen unterwegs ist.“

Schon Tage vor einem großen Treffen beginnen für die Polizisten die Sicherheits-Überprüfungen: Zum Beispiel werden die Fahrstrecken abgesucht, die von den Hotels der Politiker zum Treffpunkt führen.

„Polizisten schauen, ob in Gullys Bomben versteckt sind. Und sie überprüfen Häuserdächer, ob sich da niemand verstecken kann, der Böses will“, erzählt der Fachmann. Am Ort des Treffens schnüffeln Suchhunde Tische und Stühle ab und schauen, ob jemand Sprengstoff versteckt hat. Und später wird jeder, der ins Gebäude will, von den Polizisten kontrolliert.

Paulas Nachrichten

Pirat im Auftrag der Königin

Der Seefahrer Francis Drake war vor 480 Jahren ein sehr bekannter Seefahrer

Er kaperte Schiffe und raubte die Ladung. Das tat er aber alles im Auftrag der englischen Königin! Vor etwa 480 Jahren wurde der Seefahrer Francis Drake geboren. Als zweiter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten