Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wenn die Hunde aufs Surfbrett steigen

02.12.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im zu Ende gehenden Jahr haben uns wieder viele Tiere großes Vergnügen gemacht. Hier eine kleine Auswahl!

Dieses Jahr haben uns wieder einige Tiere zum Staunen oder zum Lachen gebracht. Oft hat auch jemand fotografiert, und es sind tolle Fotos entstanden.

Am Steuer: Diese Geschichte spielte im Land Australien. Da sind Koalas zu Hause. Die können natürlich nicht Auto fahren. Trotzdem sah man auf einem Foto einen Koala am Steuer! Er hatte zuvor versucht, eine Straße zu überqueren und so einen Stau ausgelöst.

Eine Frau fing den Koala ein und setzte in auf die Rückbank in ihrem Auto. Während sie auf die Tierrettung wartete, kletterte der Koala allerdings nach vorne und setzte sich ans Steuer. So entstand das lustige Foto.

Surfen: Coole Fotos gab es auch bei einem Surf-Wettbewerb im Land USA. Hier standen keine Menschen, sondern Hunde auf den Brettern. Zur Sicherheit trugen sie dabei Schwimmwesten. Die gibt es auch für Hunde.

 

Mit Socken: Schuhe oder Socken tragen Tiere eher selten. Allerdings gab es dieses Jahr Ausnahmen: zum Beispiel bei den Felsenpinguinen in einem Aquarium im Land Südafrika. Hier watscheln die alten Tiere mit pinken Socken umher. Die schützen die alten Füße beim Gehen.

 

Belesen: Weil die Bücherei in einem kleinen Ort wegen Corona geschlossen war, hatte eine Mitarbeiterin eine schöne Idee: den Pony-Express! Das Pony Cisco brachte den Menschen Bücher nach Hause, die sie bestellt hatten. „Cisco ist generell ein gelehriges Pony und arbeitet gerne freiwillig mit“, sagte die Leiterin der Bücherei.

 

Berühmt: Von Bert hast du vielleicht schon gehört. Er ist ein Elch, der Kühe mag. Das große Tier mit den langen Beinen und dem Schaufel-Geweih lebt im Bundesland Brandenburg und ist dort schon bekannt. Häufig ist Bert in der Nähe von Rinderherden zu sehen.  Um zu gucken, wo der Elch sich rumtreibt, haben Forschende ihm außerdem ein gelbes Halsband umgelegt. An dem ist ein Sender angebracht.

 

Reiten: Um eine Kuh geht es auch in dieser Geschichte. Melissa ist eine Reitkuh. Sonja Keller reitet regelmäßig auf ihr durch ein Dorf im Südwesten von Deutschland. Dabei sind die beiden eher gemächlich unterwegs. Kühe können aber auch Trab und Galopp, sagte eine Fachfrau dazu. Nach einem Ausritt auf ihrer Kuh geht Sonja Keller die gleiche Strecke noch mal zu Fuß. Dann sammelt sie die Kuhfladen auf.

 

Sicher: Wenn Eichhörnchen über die Straße huschen, kann das gefährlich sein. Schließlich fahren dort Autos, und so ein Tier guckt ganz bestimmt nicht vorher nach rechts und links.

In der Stadt Trier hatte eine Frau dieses Jahr eine gute Idee: Sie sorgte dafür, dass zwei Taue über eine Straße gespannt wurden. Auf denen kommen die Eichhörnchen nun sicher auf die andere Seite. dpa

Paulas Nachrichten

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten