Paulas Nachrichten

Was nervt an Müttern?

09.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Liebe Mutti, hör mal zu, niemand ist so lieb wie du“: Zum Muttertag werden Mütter oft in den höchsten Tönen gelobt, sogar in Gedichten.

Aber mal ehrlich: Mütter können auch ziemlich nerven, oder? Friederike ist neun Jahre alt, und sie stört, dass ihre Mutter oft so „eigenwillig“ ist. „Sie will nicht, dass ich Sachen herumliegen lasse, und sagt, dass ich mein Zimmer aufräumen soll. Da find ich sie zu pingelig“, meint sie.

Manchmal kann Friederike auch verstehen, dass ihre Mutter meckert, weil sie Blödsinn gemacht hat.

„Aber ich glaube, manchmal ist sie einfach schlecht gelaunt und nörgelt dann rum“, sagt sie. Ihr vier Jahre älterer Bruder Jannes findet, dass ihre Mutter zu streng ist, wenn es ums Computerspielen geht. „Andere dürfen das viel öfter“, sagt er.

Und den elf Jahre alten Valentin nervt, dass seine Mutter oft so spät dran ist.

„Sie ist immer auf die letzte Minute, egal bei was, bei allem.“ Viele Dinge findet er aber auch richtig gut an ihr. „Dass sie gerecht ist. Wenn wir Süßes haben wollen, teilt sie das gerecht auf. Meine kleine Schwester wird nicht benachteiligt“, sagt er.

Der neunjährigen Louise gefällt, dass ihre Mutter viele Sachen erlaubt, die andere nicht erlauben. „Wir dürfen lange wach bleiben“, erzählt sie.

Friederike sagt: „Wenn sie nicht da ist, fehlt mir ihre Aufmerksamkeit. Sie hört mir immer so gut zu, wenn ich was erzähle“, sagt Friederike.

Und Jannes findet: „Ich finde gut, dass meine Mutter mir viel zutraut. Sie lässt mich viel selbst organisieren.“

Niklas mag, dass seine Mutter „so eine fleißige Sportlerin ist – so wie ich“. Ihm gefällt auch, dass er eine Abmachung mit ihr hat.

Sie geht mit ihm in Spielzeugläden, dafür kommt er mit in Klamottengeschäfte.

Valentin findet auch, dass sich seine Mutter richtig gut um ihn und seine Schwester kümmert.

„Manchen Müttern ist es egal, wie es zum Beispiel in der Schule geht. Ich hab in der Zeitung gelesen, dass eine Mutter vor Gericht steht, weil ihre Tochter in einem Schuljahr 64 Mal geschwänzt hat.

Da ist man dann schon geschockt, wenn man das liest“, sagt er.

Paulas Nachrichten

Gärtnern in der Kiste:

So legst du ein Mini-Hochbeet an

Du hast Lust auf selbst angebautes Obst und Gemüse, aber keinen Platz für ein großes Beet? Dann leg dir doch ein Mini-Beet an: in einer Holzkiste. Das passt auf jeden Balkon. Ein Gartenexperte erklärt, worauf du achten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten