Paulas Nachrichten

Was ist Couchsurfing?

08.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wind und Wasser braucht man nicht: Denn Couchsurfing hat nichts mit Windsurfing oder Wellenreiten zu tun. Couchsurfing (gesprochen: Kautschsörfing) ist Englisch. Das Wort bedeutet so viel wie sich von Sofa zu Sofa tragen lassen. Eigentlich ist das ein Spaß-Ausdruck. Schließlich surft man auf einer Couch nicht wie auf einem Surfbrett.

Zum Couchsurfing haben sich Menschen zusammengeschlossen, die gern reisen. Couchsurfing ist eine Reise-Gemeinschaft mit Leuten auf der ganzen Welt. Das Ganze läuft über das Internet, zum Beispiel über die Webseite couchsurfing.com. Dort bieten Leute aus Deutschland zum Beispiel Übernachtungen an. Dazu muss man angemeldet sein. Die Gastgeber erzählen außerdem Dinge über sich: etwa über die Wohnung und wer dort lebt. Das liest dann zum Beispiel jemand aus einem anderen Land. Und zwar, wenn er in der deutschen Stadt eine Bleibe sucht. Dazu gibt man die Stadt in der Suche ein. Und es erscheinen die Leute, die dort wohnen und eine Bleibe anbieten.

Der Gast schreibt dann dorthin. Er stellt sich vor und sagt, wer er ist. Wenn der Gastgeber das okay findet, lädt er den Couchsurfer ein. Danach bewerten sich die beiden auf der Internetseite. So wissen andere Gastgeber und Gäste: Die Leute sind nett. Die kannst du treffen!

Paulas Nachrichten