Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Was heißt eigentlich: Das Wasser ist sauber?

25.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was für eine Hitze! Im Sommer wünschen sich viele einen Sprung ins kühle Wasser. Da kommt diese Info genau richtig: In Deutschland ist das Wasser an Stränden, in Flüssen und Seen fast überall so gut, dass man bedenkenlos darin schwimmen kann. Das geht aus einem Bericht hervor, der am Mittwoch vorgestellt wurde. Darin steht auch: Das Wasser an den meisten Stränden der Urlaubsländer Spanien, Italien und Portugal ist gut. Das sauberste Wasser finden Urlauber auf der Insel Zypern.

In Deutschland ist das Wasser an Stränden, in Flüssen und Seen fast überall so gut, dass man bedenkenlos darin schwimmen kann.  Foto: Tobias Hase
In Deutschland ist das Wasser an Stränden, in Flüssen und Seen fast überall so gut, dass man bedenkenlos darin schwimmen kann. Foto: Tobias Hase

Aber was heißt es eigentlich, wenn man von sauberem Wasser in Seen, Flüssen und an Küsten spricht? „Das bedeutet zum Beispiel, dass nicht zu viele falsche Bakterien im Wasser sind“, erklärt Expertin Susanne Lackner. „Bakterien, egal ob gute oder schlechte, gibt es zwar immer. Aber vor allem die schlechten dürfen eine bestimmte Menge nicht überschreiten.“ Um das herauszufinden, entnehmen Fachleute etwas Wasser aus einem Gewässer und untersuchen es. Doch um noch etwas anderes geht es beim sauberen Wasser: „Wichtig ist auch die Nährstoff-Belastung. Also wie viel Stickstoff, Phosphat und Kohlenstoff im Wasser ist“, sagt die Fachfrau. Stickstoff und Phosphat kommen zum Beispiel aus dem Dünger von Feldern. Sie lassen Algen wachsen. Und Algen sollte es nicht zu viele geben. Denn sie produzieren auch Giftstoffe, die gefährlich sein können. „Aber auch bestimmte Tiere können zeigen, ob Wasser sauber ist“, sagt die Fachfrau. „Manche Krebse können zum Beispiel nur in sauberem Wasser leben.“ Findet man solche Krebse, ist das ein Zeichen, dass das Wasser gut sein muss.

Paulas Nachrichten

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten