Paulas Nachrichten

Was beim Vertonen wichtig ist

13.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(dpa) Wenn wir etwas sehen, ohne den passenden Ton zu hören, ist das für uns verwirrend. Autos auf der Straße lassen uns Verkehrsgeräusche erwarten. Stille Autos würden uns verwundern. Noch verwirrender ist es für uns, wenn wir Geräusche hören, die gar nicht zu dem passen, was wir sehen.

Ein Fachmann erklärt: Wenn jemand im Film durch eine Halle läuft, aber es nicht hallt, dann wirkt das falsch. Das Publikum soll die Geräusche hören, die es durch die Bilder erwartet.

Mit Geräuschen kann außerdem auch die Aufmerksamkeit der Zuschauer gelenkt werden. Zum Beispiel, wenn aus der Ferne ein Paar zu sehen ist. Und trotzdem jedes Flüstern oder Rascheln zu hören ist.

Geräuschemacher müssen sehr genau arbeiten. Die richtigen Töne müssen im richtigen Moment zu hören sein. Außerdem muss sich der Experte überlegen, wie er neue Geräusche schaffen kann. Das ist etwa bei Filmen mit Wesen und Technologien wichtig, die es eigentlich gar nicht gibt. Wie soll sich etwa ein Raumschiff, ein Lichtschwert oder ein Dinosaurier anhören? Da muss sich der Geräuschemacher stets etwas einfallen lassen.

Paulas Nachrichten

Paula freut sich über den Föhn-Vogel

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche bin ich zum Andreas nach Hause gewatschelt. Der hat sich gerade ein Fotobuch angeguckt. Die Bilder sahen nach Urlaubsbildern aus. Meistens freut er sich dabei und lächelt. Diesmal hat er aber traurig ausgesehen.

Ich habe geschnattert: „He, hast du…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten