Paulas Nachrichten

Warum ist der Oscar ein Ritter?

01.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Oscar ist ein kleiner Ritter, der vergoldet ist. Wer mit dem Filmpreis ausgezeichnet wird, ist überglücklich und stolz. Dabei ist die Oscar-Figur nur etwas größer als ein 30-Zentimeter-Lineal. Doch für Schauspieler und Filmemacher ist der Oscar das Größte. Genau das wollten die Erfinder des Oscar erreichen, als sie die Idee zu dem Preis hatten. Das war vor mehr als 80 Jahren. Einer der Erfinder zeichnete einfach einen Ritter, der auf einer Filmrolle steht. Außerdem stützt er sich auf ein Schwert – wie ein Eroberer. Ein Bildhauer bekam den Auftrag, nach der Zeichnung eine Figur anzufertigen. Damit sie wirklich majestätisch wirkte, wurde sie vergoldet. Und genau so sehen die Oscar-Statuen noch heute aus. Seit damals wurden schon mehr als 2800 Stück vergeben.

Paulas Nachrichten

Paula hat gar keine Räder

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche wollte ich zum Andreas in die Redaktion watscheln. Ich war fast da. Da hat es angefangen zu regnen. Normal macht mir Wasser nicht so viel aus. Ich bin ja eine Ente. Aber der Regen war richtig blöd kalt. Und es wehte ein ganz stürmischer Wind dazu.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten