Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wälder schützen, Leben schützen

09.09.2021 05:30, Von Silke Sullivan — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tropische Regenwälder bieten Lebensraum für viele verschiedene Tiere, Pflanzen und Menschen. Sie sind für das Leben auf der ganzen Erde wichtig. Deswegen müssen sie geschützt werden.

Grüne Bäume, wohin man sieht. Ein Gewirr aus Sträuchern, Lianen und exotischen Blumen. Dazwischen springen Affen, flattern bunte Vögel, krabbeln unzählige Insekten. Tropische Regenwälder sind lebenswichtig. Bei einer Konferenz am Mittwoch in Berlin sprachen gerade Fachleute über sie. Hier erfährst du mehr über die tropischen Regenwälder.

Was ist ein tropischer Regenwald?

Das sind Wälder, die in den Tropen liegen. Damit sind Gebiete in der Nähe des Äquators gemeint. Das ist die Linie, die die Erde in zwei Halbkugeln teilt. In den Tropen ist das Wetter das ganze Jahr über ähnlich. In der Regel ist es um die 23 bis 27 Grad Celsius warm und es regnet sehr viel.

Wo gibt es tropische Regenwälder?

Tropische Regenwälder sind um den ganzen Globus herum verteilt, von Südamerika über Afrika bis nach Südostasien. Der größte zusammenhängende Regenwald wächst rund um den Fluss Amazonas in Südamerika. Das zweitgrößte Gebiet ist in Zentralafrika, im Gebiet des Flusses Kongo. Man nennt es Kongobecken.

Warum sind diese Wälder wichtig?

Sie sind der Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Und auch viele Menschen leben in und von ihnen. Die Wälder spielen zudem für das Klima auf der Erde eine große Rolle. Denn die Pflanzen binden etwa große Mengen an Kohlenstoff. Sie verwerten das Gas Kohlendioxid aus der Luft. Das ist gut, denn zu viel Kohlendioxid in der Luft ist schädlich für das Klima.

Warum sind die Wälder in Gefahr?

Jedes Jahr zerstören Menschen riesengroße Waldflächen. Sie holzen sie ab oder legen Feuer. Auf den Flächen bauen sie etwa Soja, Palmöl, Kautschuk oder Kakao an. Oder sie brauchen sie für die Viehzucht.

Bäume werden abgeholzt, um deren Holz zu nutzen. Bodenschätze werden in Regenwäldern abgebaut, wie Eisen, Kupfer, Gold und Diamanten.

Worum ging es bei der Konferenz am Mittwoch?

Es wurde darüber gesprochen, wie die Regenwälder besser geschützt werden können. Unter anderem wurde gesagt: Die Länder mit Regenwald brauchen mehr Unterstützung von anderen Ländern, um etwas zu verändern.

Da die Wälder für alle Menschen wichtig sind, sollten auch alle etwas tun um sie zu schützen, hieß es.

Paulas Nachrichten

Paula will auch so einen Regenhut

Paulas Thema heute: Was ist eigentlich ein Nationalpark und was machen dort die Ranger?

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche wollte der Andreas in der Mittagspause mal einen kleinen Spaziergang machen. Da watschele ich eigentlich oft gerne mit. Sonst sitzen wir ja…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten