Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Vom Korn zum Brot

10.06.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BERLIN. Weißbrot, Roggenbrot, Kartoffelbrot: In den Regalen einer Bäckerei liegen etliche verschiedene Brotsorten. Einmal wurde dieses Mehl verwendet, dann wieder ein anderes, mal wurde ein Brot aus Sauerteig gemacht, mal aus Hefeteig. Bäckerinnen und Bäcker kennen viele Möglichkeiten, Brot zu backen.

Eines haben die Backwaren aber alle gemeinsam. Die Grundzutat ist ein Getreide, zum Beispiel Weizen, Roggen oder Dinkel. Das Korn wird zu Mehl vermahlen. Das Mehl wird mit Wasser und bestimmten Bakterien sowie Hefepilzen vermengt. Und dann wird alles zu einem Teig verknetet.

Dieser Teig wird ganz unterschiedlich behandelt. Mal wird er langsam und bedächtig geknetet, mal kräftiger durchgewalkt. Mal bekommt der Teig mehr Zeit zum Ruhen, mal weniger. Die speziellen Bakterien und Hefen machen den Teig luftig und verleihen ihm mehr Geschmack. Schließlich wird der Teig in Form gebracht und im Ofen zu Brotlaiben ausgebacken. In einem Brot stecken also viele Zutaten und ziemlich viel Arbeit! dpa

Paulas Nachrichten

Spiele für überall

Der Weg in den Urlaub kann manchmal ganz schön weit sein. Die „dpa-Nachrichten für Kinder“ haben drei Spiele für dich, die du nahezu überall spielen kannst, um dir die Zeit zu vertreiben.

Warten im Auto, warten im Zug, warten am Flughafen . . . Alle warten darauf, dass…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten