Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Viele Vögel bei uns sind bedroht

12.12.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manchen bedrohten Vögeln in Deutschland geht es immer schlechter. Das sagten Experten am Donnerstag in Bonn in Nordrhein-Westfalen. Die Wissenschaftler vom Bundesamt für Naturschutz haben den Bericht „Vögel in Deutschland 2009“ geschrieben. Darin steht zum Beispiel, dass es vor allem Feldvögeln und Vögeln, die auf dem Boden brüten, immer schlechter geht.

Ein ziemlich großer Teil der Vogelarten, die in Deutschland häufig vorkommen, ist in den vergangenen fünf Jahren seltener geworden. Viele Vögel stehen auf der Roten Liste. Diese Liste zählt die Tier- und Pflanzenarten auf, die gefährdet sind. Es gibt aber auch gute Nachrichten: Einzelnen Vogelarten geht es besser. Das liegt daran, dass es für sie Schutzprogramme gibt. In Niedersachsen zum Beispiel haben Bauern auf manchen Flächen keine Pflanzenschutzmittel und Dünger benutzt. Das hat den Lebensraum für den Ortolan gesünder gemacht. Der Ortolan ist ein kleiner Singvogel – er wird auch Gartenammer genannt. Manche Experten fordern mehr solcher Schutzprogramme für bestimmte Vögel.

Paulas Nachrichten

Winzig kleine Tröpfchen in der Luft

Aerosole sind gerade überall ein Thema, weil sie Viren transportieren können

Aerosole kann man meist weder sehen noch spüren. Trotzdem sind wir ständig von ihnen umgeben. Bei der Übertragung von Viren spielen sie eine Rolle. Hier erfährst du mehr über…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten