Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Viele, viele Apfelsorten

10.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OSTRITZ (dpa). Kennst du Ingrid Marie? Du hast vielleicht sogar schon hineingebissen! Denn Ingrid Marie ist eine beliebte Apfelsorte, die oft in Supermärkten verkauft wird.

Seit knapp 15 Jahren entsteht hier unter dem Dach der Oberlausitz-Stiftung eine der größten Sammlungen historischer Obstsorten in Deutschland. Im Korb liegen lauter verschiedene Apfelsorten, die unterschiedlich schmecken.  Foto: Miriam Schönbach/dpa
Seit knapp 15 Jahren entsteht hier unter dem Dach der Oberlausitz-Stiftung eine der größten Sammlungen historischer Obstsorten in Deutschland. Im Korb liegen lauter verschiedene Apfelsorten, die unterschiedlich schmecken. Foto: Miriam Schönbach/dpa

Dort ist die Auswahl an Äpfeln aber eher klein. Dabei wachsen Tausende verschiedene und alte Sorten bei uns. Sie tragen tolle Namen wie „Pfirsichroter Sommerapfel“, „Finkenwerder Herbstprinz“ und „Graue Herbstrenette“. Manche Sorten schmecken einfach so am besten. Andere sind gut für Saft, wieder andere etwa zum Kochen und Backen.

In einem Ort im Bundesland Sachsen kümmern sich Apfel-Fans darum, dass solche Sorten nicht verschwinden. Denn von manchen wachsen nur noch wenige Exemplare. Die Leute sammeln sie und pflanzen diese Sorten wieder an. Wer mag, kann sich dort auch Ableger holen, um im eigenen Garten besondere Apfelsorten zu retten.

Paulas Nachrichten