Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Viel zu schade für die Tonne!

12.11.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In dem Buch „Müllwerkstatt“ findest du viele gute Ideen um aus Müll etwas Neues zu machen. Aus einem Eierkarton oder Obstkisten lassen sich viele Dinge gestalten.

Ein Eierkarton oder eine leere Shampoo-Flasche: Damit lässt sich noch was anfangen. Was, zeigt dieses Buch.  Foto: klein & groß Verlag/dpa
Ein Eierkarton oder eine leere Shampoo-Flasche: Damit lässt sich noch was anfangen. Was, zeigt dieses Buch. Foto: klein & groß Verlag/dpa

Leere Dosen oder Shampoo-Flaschen, Klopapierrollen oder Eierkartons: All das landet normalerweise im Gelben Sack oder in der Altpapiertonne. Aber es lassen sich auch tolle Sachen daraus basteln. Das Kreativbuch „Müll-Werkstatt“ hält einige Ideen bereit. Aus einem Eierkarton kannst du zum Beispiel eine Lichterkette zaubern. Eine leere Papprolle wird zu einem lustigen Dackel, der mit Hilfe von zwei Magneten ein Würstchen schnappt. Die Plastikflasche verwandelt sich im Handumdrehen in ein Sparschwein oder eine Schildkröte.

Du magst lieber spielen oder etwas bauen? Kein Problem: Die Überraschungsei-Kapsel findet neue Verwendung bei „Fang den Fisch!“. Obstkisten, Pappschachteln, Stoffreste und Zweige sind die Grundlage für ein Puppenhaus zum Immer-weiter-Bauen. Du brauchst nur ein paar zusätzliche Materialien wie Kleber, Schere, Pinsel, Wasserfarben, Watte, Tonpapier – oder eben Magnete. Die Doppelseiten machen Lust, sofort loszulegen. Auf ihnen findet sich eine Anleitung, die Schritt für Schritt beschreibt, wie es geht. Ein großes Foto zeigt das fertige Kunstwerk. Noch etwas zum Merken: Wenn man aus Abfällen neue, schöne und nützliche Dinge herstellt, wird das „Upcycling“ genannt. Das ist zugleich nachhaltig. Das Wort nachhaltig wiederum bedeutet, nicht immer gleich alles wegzuwerfen, sondern möglichst lange zu nutzen. dpa

Paulas Nachrichten

Aus Stadt und Kreis

Bleibt das Kino offen?

Anders als für die Gastronomie gilt für Kinos die 2-G-Plus-Regel. Wer einen Film sehen möchte, braucht einen negativen Corona-Test, egal ob geimpft oder genesen. Marius Lochmann, Chef der Traumpalast-Kinos, spricht im Interview über einen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten