shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com
shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com

Paulas Nachrichten

Ungewollt schulfrei für Juri

07.03.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Manche Schulen sind geschlossen, damit die Schüler und Lehrer nicht krank werden

In einigen Orten in Deutschland dürfen Kinder plötzlich nicht mehr in die Schule. Der Grund dafür ist das neue Coronavirus. So sollen weitere Ansteckungen verhindert werden. Auch Juri aus Berlin hatte deshalb unfreiwillig frei.

Juri Neumann spielt mit seinem Handy. Seine Schule in Berlin-Friedrichshain ist zurzeit wegen des Coronavirus geschlossen. Foto: Frank May/dpa
Juri Neumann spielt mit seinem Handy. Seine Schule in Berlin-Friedrichshain ist zurzeit wegen des Coronavirus geschlossen. Foto: Frank May/dpa

BERLIN (dpa). Von dem neuen Coronavirus hatte Juri schon gehört. „Ich habe meine Informationen aus dem Radio“, erzählt der Neunjährige aus der Stadt Berlin. Trotzdem war es eine Überraschung, als er deswegen am Dienstag vorsichtshalber nicht zur Schule gehen durfte.

„Mein Freund hat mich angerufen und mir gesagt, dass die Schule zu hat wegen dem Coronavirus“, erzählt Juri. Der Grund dafür: Ein Lehrer aus Berlin hatte sich mit dem Virus angesteckt. Und dieser Lehrer unterrichtet in einem Gebäude in der Nähe von Juris Grundschule. Menschen, die sich mit diesem Virus anstecken, können zum Beispiel Husten und Fieber bekommen. Das ist ähnlich wie bei einer Erkältung oder Grippe. Manche Leute können aber auch schwer krank werden. Aus diesem Grund soll die schnelle Ausbreitung des Coronavirus unbedingt verhindert werden. Einige Schulen in Deutschland machten deshalb für einige Zeit zu. Gleich alle Schulen zu schließen, halten die meisten Fachleute in Deutschland aber für unnötig.

Und wie hat es sich angefühlt, als Juri die Nachricht bekam, dass seine Schule betroffen ist? „Dass das Virus in Berlin war, hat mich dann doch kurz ein bisschen erschreckt“, erzählt Juri. „Aber dann habe ich gehört, dass es ja für Kinder nicht so schädlich ist.“ Deshalb mache er sich eigentlich auch keine Sorgen.

Hände waschen!

Trotzdem verhält er sich derzeit ein bisschen anders als sonst: „Ich habe mir schon häufiger die Hände gewaschen“, sagt Juri. „Bei fremden Türklinken und so wasche ich mir danach dann immer die Hände. Ich stülp mir auch manchmal meinen Pulli über die Hände, wenn ich Türklinken oder so was öffne.“

Die schulfreien Tage konnte er dann gut nutzen: „Mit meinem Freund rappe ich ein bisschen und male auch Plakate, so Graffiti. Das habe ich in der freien Zeit gemacht.“ So ganz dolle freute er sich deshalb auch nicht, wieder zur Schule zu gehen. Aber wegen dem Coronavirus frei zu haben, findet Juri auch weniger cool als richtige Ferien.

Paulas Nachrichten

shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com
shithd.com
bdsm-slave.org
pornjav.org
bdsmplatform.com