Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Über den Rasen kugeln

17.05.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Ball ist der wichtigste Gegenstand beim Spiel

Wie schwer darf ein Fußball eigentlich sein, und wie groß ist der EM-Pokal? In dieser Serie lernst du wichtige Gegenstände aus dem Fußball genauer kennen. Los geht’s mit dem wichtigsten: dem Ball.

Der Ball der Fußball-EM heißt Uniforia.  Foto: Matthias Balk/dpa
Der Ball der Fußball-EM heißt Uniforia. Foto: Matthias Balk/dpa

BERLIN (dpa). Ohne Kugel geht es nicht! Dabei reden wir hier gar nicht übers Kegeln oder Billard, sondern über Fußball. Doch auch hier haben die Verantwortlichen festgelegt: Der Ball muss kugelförmig sein. Sonst darf er bei richtigen Spielen nicht zum Einsatz kommen. Klar, nur ein kugelrunder Ball rollt gut über den Rasen.

Außerdem muss der Ball ein bestimmtes Gewicht haben, nämlich zwischen 410 und 450 Gramm. Zum Vergleich: Vier Tafeln Schokolade wiegen etwa 400 Gramm. Ob der Ball die Regeln erfüllt, muss ein Schiedsrichter überprüfen. Das gilt auch für Ersatzbälle, die manchmal zum Einsatz kommen. Zum Beispiel, wenn der eigentliche Ball kaputtgeht.

Und was passiert mit dem Ball in der Halbzeitpause? Er kommt zum Schiedsrichter. Denn der passt zum Beispiel auf, dass der Ball nicht heimlich ausgetauscht wird.

Paulas Nachrichten

Auf Schienen Rad fahren

(dpa) Viele Leute hielten Karl Drais für verrückt. Denn er erfand scheinbar merkwürdige Dinge vor etwa 200 Jahren. Das wohl berühmteste ist eine Laufmaschine mit Rädern.

So sollten die Leute mit ihrer Muskelkraft schneller vorankommen als im Gehen. Das Gerät wurde Draisine genannt, nach…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten