Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Training für die Stimme

03.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

HAMBURG (dpa). Die Stimme ist ein wichtiges Werkzeug für Radiomoderatoren. Deshalb müssen sie ihre Stimme gut trainieren und schonen. Viele Sprecherinnen und Sprecher nehmen deshalb Sprechunterricht.

Atmung und Körperhaltung beeinflussen die Stimme

Dabei üben sie unter anderem die richtige Atmung. Wenn man zum Beispiel stärker in den Bauch atmet, klingt die Stimme kräftiger. Auch die Körperhaltung ist wichtig. Im Sitzen klingt unsere Stimme ganz anders als im Stehen. Deshalb stehen viele Moderatoren auch während der Sendung vor dem Mikrofon oder benutzen Stühle, auf denen sie besonders gerade sitzen können.

Auch die Betonung der Nachrichten ist wichtig. Wenn ein Radiomoderator die Nachrichten vorliest, muss seine Stimme ernst und glaubhaft wirken. Sagt er dagegen die Musik an oder erzählt einen Witz, darf es ausgelassener klingen. Auch die richtige Betonung ist deshalb Teil des Sprechtrainings.

Paulas Nachrichten

Seeotter Puck jagt einen Dieb

ELTVILLE (dpa). Grimmig bläst Seeotter Puck die Backen auf. Gerade hat er richtig miese Laune. Er hat so viele Einladungsbriefe verschickt. Doch bisher sind weder Antworten eingetroffen noch ist in seinem Algenwäldchen auch nur ein einziger Gast erschienen. Puck sehnt sich nach Gesellschaft. Zum…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten