Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Tomaten-Gurken-Leuchtturm als Trostpflaster

09.07.2020 05:30, Von Ella Bonati — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Koche dir ein leckeres Essen und überrasche deine Familie damit

Kinderreporterin Ella kocht in ihrer schulfreien Zeit gegen die Langeweile. Die Elfjährige hat ein besonderes Gericht ausprobiert. Es soll auch an die verpassten Ferien am Meer erinnern. Vielleicht magst du es ja nachkochen.

Zu Hause zu kochen kann Spaß machen. Ella hat einen Tomaten-Gurken-Leuchtturm mit Nudeln und einem roten Soßen-Meer zubereitet.  Foto: Claudia Bonati
Zu Hause zu kochen kann Spaß machen. Ella hat einen Tomaten-Gurken-Leuchtturm mit Nudeln und einem roten Soßen-Meer zubereitet. Foto: Claudia Bonati

Es ist sooo langweilig, wenn man nicht zur Schule darf. Daher habe ich überlegt, dass ich meine Familie zum Essen einlade. Und ich habe mir auch schon etwas Besonderes ausgedacht. Wegen der Corona-Krise durften wir in den Ferien nicht ans Meer fahren. Deshalb hole ich uns einfach das Meer auf den Teller. Ich überrasche meine Familie mit einem Tomaten-Gurken-Leuchtturm mit Nudeln an einem roten Soßen-Meer.

Dazu brauche ich:

4 Tomaten, 1 Gurke, 2 Kugeln Mozzarella, 4 Blätter Basilikum, Nudeln, Tomatensoße, Holzspieße.

Die Zutaten für einen Tomaten-Gurken-Leuchtturm.
Die Zutaten für einen Tomaten-Gurken-Leuchtturm.

Und so geht’s: Zuerst wasche ich meine Hände und dann das Gemüse unter fließendem Wasser. Danach schneide ich die Tomaten, die Gurke und den Mozzarella in etwa gleich dicke Scheiben.

Dann wird der Leuchtturm gestapelt. Erst spieße ich eine Gurkenscheibe auf einen Holzspieß, dann eine Scheibe Tomate und dann eine Scheibe Mozzarella. Mir gefällt es am besten, wenn mein Leuchtturm aus vier Gurkenscheiben, vier Tomatenscheiben und drei Scheiben Mozzarella besteht.

Zum Schluss lege ich ein oder zwei Blätter Basilikum auf die Turmspitze. Das sieht lustig aus und schmeckt lecker.

Nun frage ich meine Eltern, ob sie mir Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen können. Da das Wasser sehr heiß sein muss, lasse ich mir dabei lieber helfen. Auch beim Erhitzen der Tomatensoße helfen mir meine Eltern.

Jetzt wird angerichtet. Erst die Nudeln auf den Teller, dann Tomatensoße an den Rand und dann suche ich mir einen Platz für den Leuchtturm. Guten Appetit! Jetzt freut sich meine Familie riesig darauf, dass wir irgendwann später Urlaub am Meer verbringen können. Mein Tomaten-Gurken-Leuchtturm war ein leckeres Trostpflaster.

Paulas Nachrichten

Riesige Bäume retten

KERNVILLE. Wenn du am Stamm eines Riesen-Mammutbaums hinaufschaust, wandert dein Blick weit nach oben. Denn diese Bäume können mehr als 80 Meter hoch werden. Ihre Stämme sind beeindruckend dick. Um einen Stamm umarmen zu können, müsstest du eine Menschenkette mit deinen Freundinnen und Freunden…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten