Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Tierische Geschichten für die Ferien

12.03.2021 05:30, Von Verena Hoenig — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hier sind Tipps für gute Bücher, die man an Ostern in Ruhe lesen kann

Es geht nicht immer nur um Menschen. In vielen Büchern haben die Helden vier Beine oder Flügel. Wir haben Geschichten für dich rausgesucht, in denen Tiere die Hauptrolle spielen. Natürlich kann man sich die gut zu Ostern wünschen – denn in den Ferien hat man genug Zeit, um in Ruhe zu lesen.

Eigentlich bellen, mähen oder miauen sie. In Büchern können Tiere aber oft auch sprechen und ihre Geschichte erzählen. Bist du auch ein Tierfan und willst wissen, was in den Köpfen der Tiere so vor sich geht? Dann sind diese Bücher sicher etwas für dich.

Bob ist top!

Immer nur auf einem Knochen herumkauen und ein bisschen dem Ball nachrennen? Nein, das ist nichts für Bob. Schließlich ist er ein Superhund! Er bewacht das Haus und rettet Vögel vor dem hinterlistigen Kater Franz. Manchmal bringt er sogar einen Dieb zur Strecke. Seine Freunde Zita Zwergpudel, Nero Bulldog und Skipper Angstdackel nennen ihn dankbar Top Bob. Der Titel dieses Buchs lautet daher „Top Bob – dein Hund und Retter“. Bob ist zwar oft heldenhaft, aber auch ziemlich tollpatschig. Das Buch ist auch für dich geeignet, wenn du gerade erst lesen lernst.

Schaf Lilli hat ein Herz für Hühner

Ein Schaf klaut einen Umzugswagen und gibt Vollgas. Im Wagen sitzt die achtjährige Ada und bekommt große Augen. Denn Schaf Lilli hat nicht nur einen Ring in der Nase und ein Leopardenmuster ins Fell rasiert. Das Schaf kann sogar sprechen! Lillis Plan: die Hühner aus der Hühnerfabrik herausholen. Ada ist sofort dabei. „Sofabanditen oder Die verrückte Befreiung der Hühner“ ist ein Buch mit vielen Bildern. Es eignet sich zum Vorlesen oder Selberlesen. Gackerndes Lachen ist garantiert.

Was Kater wirklich denken

Hast du dir schon mal überlegt, was Katzen nachts so alles unternehmen? Vielleicht in Parks Ratten und Mäusen hinterherjagen, sich mit anderen Katzen Wettrennen liefern oder nach Essbarem suchen? Schließlich sind die Fellnasen immer hungrig. Genaueres erfährst du in „Was macht der Kater, wenn ich schlafe“ aus Sicht von Kater Mika. Du liest auch von dem Mädchen Fritze, bei dem Mika wohnt. Fritze krault ihm den Kopf und macht sich viele Gedanken über ihr geliebtes Haustier. Auch die farbigen Bilder sind große Klasse.

Ein Waldkrimi mit Dachs

Dachs ist Chefpolizist im Dicken Dickicht, wo alle Tiere friedlich miteinander leben. Denn das ist das oberste Gesetz. Dachs freut sich schon auf seinen wohlverdienten Winterschlaf, als Hase spurlos verschwindet. Hat der Wolf ihn gefressen? Dachs beginnt Nachforschungen anzustellen. Das Buch „Dachs im Dickicht - Hasenhunger“ ist der erste Band einer neuen Waldkrimi-Reihe für Kinder. Man kann super miträtseln und es gibt viel zu gucken.

Schaf und Maulwurf als Spürnasen

Der beliebte Hütehund Gutti ist verschwunden. Wieder einmal verdächtigen alle den Wolf. Nur das Schaf Texel weiß, dass er für diese Tat nicht verantwortlich ist. Der treuherzige Maulwurf Doktor Winnewurp hilft ihm, die Unschuld des Wolfs zu beweisen.

„Das schwarze Schaf und das Rätsel von Baskeltorp“ ist mit über 200 Seiten ein ziemlich dickes Buch. Aber die Tiere sind toll und die Spannung steigt ständig. Dazu gibt es jede Menge witziger Bilder.

Paulas Nachrichten

Uralte Stadt gefunden

KAIRO (dpa). Lange wurde nach ihr gesucht. Jetzt wurde sie gefunden: eine etwa 3000 Jahre alte Stadt im Land Ägypten (Foto: STR/dpa). Archäologen entdeckten sie bei Ausgrabungen in Luxor. Bei der Stadt handelt es sich um die größte antike Stadt, die jemals in Ägypten entdeckt wurde, erklärte der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten