Paulas Nachrichten

Tierisch clever! – Viele Tiere sind ganz schön klug

14.03.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Doofe Ziege!“, „Dumme Gans!“, „Blöde Kuh!“ All diese Schimpfworte hören sich nicht gerade schmeichelhaft an. Und davon mal abgesehen, dass sie als Beleidigungen gemeint sind – sie stimmen nicht mal! Denn Tiere sind alles andere als dumm. Manche von ihnen können rechnen, andere Werkzeuge benutzen und einige sogar Computer bedienen.

Zu den intelligentesten Tieren zählen Menschenaffen. In der Natur bauen sie Werkzeuge, um Insekten aus Baumlöchern zu fischen. Sie basteln auch Kapuzen aus Blättern, um sich vor Regen zu schützen. Und sie können menschliche Aufgaben bewältigen. So gibt es Orang-Utans, die Symbole auf Computertastaturen erkennen und ihnen Gegenstände zuordnen. Andere können rechnen oder Klavier spielen. Die Affen verstehen, dass eine bestimmte Tätigkeit zu einem bestimmten Ergebnis führt, sagt die Biologin Friederike Range aus Wien in Österreich. Sie erforscht das Verhalten von Hunden, Wölfen und Affen. Ein Schimpanse kann zum Beispiel lernen, dass sich eine Nuss öffnen lässt, wenn man mit dem Hammer auf sie schlägt. Für Friederike Range gilt ein Tier als intelligent, wenn es sich an neue Dinge oder Probleme anpassen kann. Oder wenn es frühere Erfahrungen in anderen Situationen nutzt – etwa: Diese Nüsse habe ich mit einem Stein kaputt bekommen, dann probier ich das mit der anderen Nusssorte auch mal. Das gilt nicht nur für Säugetiere, sondern auch für Vögel. Wahre Meister in Sachen Anpassung sind Rabenkrähen. Einige von ihnen nutzen den Straßenverkehr für ihre Zwecke: Sie werfen Nüsse auf die Straße, um sie von Autos knacken zu lassen! Die Wagen zermatschen die Nüsse beim Drüberfahren und die Krähen brauchen die Stückchen nur noch aufzusammeln. In Japan in Asien beobachteten Wissenschaftler sogar, dass die Vögel das vor allem an Ampeln machen: Sie gehen dann erst los und mümmeln die zermalmten Nüsse, wenn die Fußgängerampel grün ist. Ganz schön clever!

Paulas Nachrichten

Paula hat gar keine Räder

Hallo, liebe Kinder,

in dieser Woche wollte ich zum Andreas in die Redaktion watscheln. Ich war fast da. Da hat es angefangen zu regnen. Normal macht mir Wasser nicht so viel aus. Ich bin ja eine Ente. Aber der Regen war richtig blöd kalt. Und es wehte ein ganz stürmischer Wind dazu.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten