Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Strengere Regeln, schönere Weihnachten

25.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zu den Feiertagen sollen die Einschränkungen gelockert werden

Ziemlich oft haben sie sich in Corona-Zeiten beraten: die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Chefinnen und Chefs der 16 Bundesländer.

Restaurants und andere Dinge sollen wohl erst mal geschlossen bleiben.  Foto: Oliver Berg/dpa
Restaurants und andere Dinge sollen wohl erst mal geschlossen bleiben. Foto: Oliver Berg/dpa

BERLIN (dpa). Ihr Ziel ist es, die Zahl der Ansteckungen möglichst klein zu halten. Manchmal entschieden die Politiker sich für neue Regeln, manchmal lockerten sie auch welche.

Am heutigen Mittwoch kommen sie nun erneut zusammen. Diesmal sieht es so aus, als würde vieles eher strenger.

Es sollen sich zum Beispiel nur noch fünf Menschen aus zwei Haushalten treffen dürfen, nicht mehr zehn. Das haben die Länder-Chefs vorgeschlagen. Kinder unter 14 Jahren sollen dabei aber nicht mitgezählt werden.

Außerdem soll es in Gebieten mit hohen Corona-Zahlen eine Maskenpflicht im Unterricht geben und zwar ab der siebten Klasse.

Wie es genau kommt, entscheiden am Mittwoch die Länder-Chefs und Angela Merkel.

Sie wollen auch darüber sprechen, wie die Regeln über Weihnachten gelockert werden können.

Während der Feiertage sollen sich zum Beispiel ausnahmsweise wieder ein paar mehr Menschen treffen dürfen, damit man in der Familie feiern kann.

Paulas Nachrichten