Paulas Nachrichten

Strecken für den Leckerbissen

15.01.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Besonders gerne fressen Giraffen Akazien-Blätter. Foto: Paul Zinken

Wenn es um das beste Futter geht, sind Giraffen klar im Vorteil. Denn mit ihren langen Hälsen kommen sie fast überall dran. Die großen Tiere fressen meist Blätter, Samen und Früchte. Besonders die Blätter von Akazien mögen sie. Diese Bäume wachsen zum Beispiel in Afrika. Mit ihren Eckzähnen können die Giraffen die Blätter leicht von den Ästen abstreifen. Kommen sie mal schlechter an ihr Futter, hilft den Tieren auch ihre Zunge. Die ist sehr beweglich. Und vor allem lang! Giraffen können sie bis auf 45 Zentimeter weit ausstrecken. Damit angeln sie sich auch die verstecktesten Leckerbissen.

Paulas Nachrichten

Tiere im Internet verkauft

Viele wilde Tiere werden illegal verkauft

(dpa) Viele wilde Tiere sind vom Aussterben bedroht, weil sie von Wilderern gejagt werden. Die Jäger haben es auf die Hörner von Nashörnern oder das Elfenbein von Elefanten abgesehen. Auch lebende Wildtiere werden gefangen, etwa…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten