Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Sternschnuppen im Minutentakt

06.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nächste Woche lohnt es sich, nachts länger aufzubleiben oder sehr früh aufzustehen. Denn besonders in den Nächten zum 12. und 13. August kann man am Himmel toll Sternschnuppen beobachten.

Von den flinken Funken am Himmel kann man immer wieder welche sehen. Aber jedes Jahr im Sommer sind es besonders viele. Der Grund: Die Erde bewegt sich auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne und dabei durch Trümmer eines Kometen. Dessen winzige Staubkörnchen verglühen, wenn sie in die Lufthülle unseres Planeten eintreten. Das können wir dann als Sternschnuppen sehen.

Der Staub aus dem All leuchtet am besten, wenn es sonst möglichst dunkel ist. Auch das ist in den kommenden Nächten der Fall, weil der Mond recht früh untergeht. Dann muss nur noch das Wetter stimmen: Der Himmel sollte möglichst klar und frei von Wolken sein. Dann wird sich etwa im Minutentakt eine Sternschnuppe bestaunen lassen. dpa

Paulas Nachrichten

Ein Leben im und für den Zoo

Den Namen Hagenbeck kennen viele Zoo-Fans. Carl Hagenbeck begann vor rund 200 Jahren, Tiere aus aller Welt zu zeigen. Sein Urenkel Carl Claus Hagenbeck prägte den Zoo, wie er heute ist. Nun wird der frühere Zoodirektor 80 Jahre alt.

Keine andere Familie hat Zoologische…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten