Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Staub reist um die Welt

13.07.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

PARIS (dpa) Ist das staubig! Wenn man auf ein altes Kissen klopft, sieht man manchmal eine kleine Staubwolke aufsteigen. Die Staubwolke, um die es hier geht, ist allerdings sehr viel größer. Sie besteht aus Saharastaub. Die Sahara ist eine riesige Wüste auf dem Kontinent Afrika.

Durch Winde und Gewitterstürme wird der Sand hochgewirbelt. Als große Staubwolke können die feinen Sandkörner in der Luft schweben und weit reisen. Bilder von Satelliten aus dem Weltraum zeigten nun, wie die Wolke über den Atlantik zieht. So kann man dieses Jahr zum Beispiel auch im Land USA Sand aus der Sahara finden.

Auch zu uns nach Deutschland kommt der Saharastaub manchmal. Denn solche Staubwolken gibt es immer wieder. Diese Wolke ist jedoch besonders groß und dicht, sagen Experten. Sie trägt deswegen auch den Namen Godzilla.

Paulas Nachrichten

Uralte Stadt gefunden

KAIRO (dpa). Lange wurde nach ihr gesucht. Jetzt wurde sie gefunden: eine etwa 3000 Jahre alte Stadt im Land Ägypten (Foto: STR/dpa). Archäologen entdeckten sie bei Ausgrabungen in Luxor. Bei der Stadt handelt es sich um die größte antike Stadt, die jemals in Ägypten entdeckt wurde, erklärte der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten