Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Spinnen und Monster backen

13.10.2020 05:30, Von Ginette Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Rezept für Halloween

Bei dieser Feier darf einen sogar das Essen ekeln: An Halloween treffen sich manche Leute gerne in gruseligen Kostümen. Dazu passt ein Rezept mit Spinnen und Monstern.

Als Spinnen dekorierte Schoko-Muffins liegen auf einem Tisch. Diese Muffins passen zu deinem Halloween-Buffet.  Foto: Ginette Haußmann
Als Spinnen dekorierte Schoko-Muffins liegen auf einem Tisch. Diese Muffins passen zu deinem Halloween-Buffet. Foto: Ginette Haußmann

Halloween steht vor der Tür. Also Hände waschen und los geht’s! Backe deine Lieblingsmuffins und lasse sie zu Monstern, Fledermäusen und Spinnen werden.

Zutaten: 300 g Mehl 50 g Kakao 250 g Zucker ein Päckchen Backpulver 7 Esslöffel Nuss- oder Rapsöl 350 ml Wasser

Für die Muffins mischt du das Mehl, den Kakao, Zucker und ein Päckchen Backpulver, mit dem Nuss- oder Rapsöl und dem Wasser. Zuerst verrührst du die trockenen Zutaten miteinander, danach mixt du sie mit den flüssigen Zutaten. Den Teig füllst du in Förmchen und stellst sie bei 170 Grad in den Ofen. Nach 20 bis 25 Minuten sind sie fertig. Bevor du deine Schoko-Muffins in Grusel-Muffins verwandelst, musst du sie gut abkühlen lassen.

Für die Monster-Muffins brauchst du erst einmal Zuckerguss. Eine Expertin erklärt, wie du den herstellst: „Du machst Puderzucker in eine Tasse und gibst dann ganz vorsichtig Wasser oder Zitronensaft dazu. Am besten tröpfchenweise. Zitronensaft schmeckt ein bisschen besser als Wasser.“

Dann verrührst du beides zu einer dickflüssigen Masse. Mit einem Pinsel streichst du sie auf die Muffins. Nun kommen die Monster-Gesichter. Du kannst sie etwa mit Zuckerguss malen oder Süßigkeiten in den feuchten Zuckerguss drücken. Statt Monster können deine Muffins auch zu Tieren werden: „Aus Schoko-Keksen kannst du Fledermäuse oder Eulen gestalten“, sagt die Expertin. Dazu teilst du die Kekse in zwei Hälften und befestigst sie als Flügel am Muffin.

Spinnennetze aus Schokolade sind lecker, aber etwas knifflig. Mit einem kleinen Löffel gibst du auf ein Backpapier etwas flüssige Schokolade, am besten Kuvertüre. Mit einem Holzspieß ziehst du dann aus der Schokolade Linien zur Seite weg und verbindest die im Kreis miteinander. Das braucht ein wenig Übung. Deine Spinnennetze lässt du gut auskühlen. Danach setzt du sie vorsichtig auf den Zuckerguss.

Für die Spinnen bestreichst du die Muffins mit flüssiger Kuvertüre und dekorierst sie mit Schokostreuseln. Nun drehst du Lakritzstangen zu einer langen Schnur auf und schneidest sie in Stücke. Das werden die Beine der Spinne. Um sie zu befestigen, gibst du etwas von der flüssigen Kuvertüre auf die Muffins und drückst die Lakritz-Beine darauf fest. Auch die Augen befestigst du mit der Kuvertüre. Manchmal kannst du fertige Augen aus Zucker im Supermarkt finden.

Paulas Nachrichten