Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Sommer ohne Eis in der Arktis

30.04.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Eis ist der Lebensraum für Robben und Eisbären

Nordpolarmeer: Ein Eisbär steht im Nordpolarmeer auf einer Eisscholle. Zum Jagen brauchen Eisbären Eisflächen.  Foto: Ulf Mauder/Archiv/dpa
Nordpolarmeer: Ein Eisbär steht im Nordpolarmeer auf einer Eisscholle. Zum Jagen brauchen Eisbären Eisflächen. Foto: Ulf Mauder/Archiv/dpa

HAMBURG (dpa). Ein Sommer ohne Schnee ist bei uns normal. Am Nordpol ist das anders. Dort halten sich Eis und Schnee in der Regel auch im Sommer. In den kommenden Jahren könnte sich das aber ändern, meinen Forscher aus der Stadt Hamburg. Dann könnte der Nordpol in einigen Sommern eisfrei sein.

Die Folgen für die Natur wären schlecht: Denn die Meereisdecke ist Lebensraum zum Beispiel für Eisbären und Robben. Und sie ist wichtig für das Klima. Die helle Oberfläche spiegelt das Sonnenlicht in den Weltraum und kühlt so die Arktis.

Die Forscher befürchten, das Eis im Arktischen Ozean werde auch schmelzen, wenn die Menschen mehr für den Schutz des Klimas tun. Denn das Meereis reagiert sehr empfindlich, etwa auf den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid in die Luft.

Zuviel dieses Gases erwärmt die Erde. Wenn sich die Erde nicht ganz so stark erhitze, dann bliebe aber eine Arktis ohne Eis im Sommer die Ausnahme.

Paulas Nachrichten