Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

So arbeitet der Moderator

06.12.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sie sind keine berühmten Schauspieler oder Musiker – aber ihre Gesichter kennen Tausende Menschen in Deutschland: die Moderatoren der „Tagesschau“. Die Nachrichten, die sie jeden Abend vorlesen, schreiben sie allerdings nicht selbst. Das machen Reporter in der Redaktion.

„Der Moderator geht am Abend zuerst in die Maske“, sagt Kai Gniffke von der „Tagesschau“. „Da wird er schön gemacht, zum Beispiel wird er geschminkt, damit seine Stirn nicht glänzt im Scheinwerferlicht.“ Danach, gegen halb acht am Abend, kommt er dann in die Redaktion. „Dort fängt er an, sich in die Nachrichtentexte einzulesen, die schon fertig sind.“ Die Nachrichten werden nämlich meist erst in der letzten halben Stunde vor der Sendung geschrieben, damit sie auf dem neuesten Stand sind. Um kurz vor acht geht der Moderator schließlich ins Studio. „Vor ihm stehen eine Kamera und ein Monitor.“ Auf dem Monitor sieht er, welches Bild die Zuschauer am Fernseher sehen. „Wenn er sich darauf selbst sieht, weiß er, dass er jetzt losreden soll.“ Auswendig kann der Moderator die Nachrichten aber nicht. Die liest er von einem Gerät ab, das ihm den Text abspielt.

Paulas Nachrichten