Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Seit vielen Jahren gut verklebt

04.08.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ziehen, abreißen, kleben: Klebeband ist praktisch, zum Beispiel beim Basteln oder Geschenke einpacken. Es steckt tatsächlich in viel mehr Gegenständen, also du vielleicht vermutest. Spezielles Klebeband wird zum Beispiel auch bei der Herstellung von Smartphones und Autos verwendet. Seit 125 Jahren gibt es solche technischen Klebebänder schon. Das Bild zeigt das erste Klebeband (Foto: Tesa/dpa).

Die Geschichte der Erfindung ist ein bisschen lustig: Der Apotheker Paul Beiersdorf wollte eigentlich ein Pflaster herstellen. Das hat dann aber so gut geklebt, dass es die Haut verletzte. Man hat es dann weiterentwickelt und lieber anderweitig verwendet, zum Beispiel zum Fahrradreifen flicken.

Überall, wo sonst geschraubt, genäht oder genagelt wurde, konnte man nun auch kleben. Mit der Zeit entstanden weitere spezielle Klebebänder. Die Klebebänder im Smartphone sind zum Beispiel extrem dünn und so fein wie ein einzelnes Haar. dpa

Paulas Nachrichten

Ein Leben im und für den Zoo

Den Namen Hagenbeck kennen viele Zoo-Fans. Carl Hagenbeck begann vor rund 200 Jahren, Tiere aus aller Welt zu zeigen. Sein Urenkel Carl Claus Hagenbeck prägte den Zoo, wie er heute ist. Nun wird der frühere Zoodirektor 80 Jahre alt.

Keine andere Familie hat Zoologische…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten