Paulas Nachrichten

Seeadler fliegt wieder

02.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BERLIN (dpa). Endlich ist der Seeadler gesund und kann wieder fliegen. Die letzten Wochen war das noch anders. Der Vogel hatte sich eine Vergiftung zugezogen: und zwar eine Bleivergiftung.

Blei ist ein Metall. Experten sagen, es sei für die Vögel eine große Gefahr. Der Grund: Viele Jäger nutzen Bleimunition. Wenn sie ein Reh oder einen Hirsch erlegen, bleiben oft Reste zurück.

Wegen der Munition enthält dieses Fleisch oft eine geringe Menge Blei. Wenn Seeadler solche Reste fressen, können sie sich vergiften. Tierschützer fordern deshalb, mit bleifreier Munition zu jagen. Manche Jäger haben ihre Munition bereits umgestellt.

Der vergiftete Seeadler wurde im Dezember in einem Wald gefunden. Danach kümmerten sich Tierärzte um das Tier. Zuletzt hatte der Adler in einem Wildpark in Norddeutschland Kraft gesammelt. Jetzt ist er wieder stark genug, um durch die Lüfte zu schweben. Am Donnerstag ließen ihn die Fachleute frei.

Paulas Nachrichten

Gärtnern in der Kiste:

So legst du ein Mini-Hochbeet an

Du hast Lust auf selbst angebautes Obst und Gemüse, aber keinen Platz für ein großes Beet? Dann leg dir doch ein Mini-Beet an: in einer Holzkiste. Das passt auf jeden Balkon. Ein Gartenexperte erklärt, worauf du achten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten