Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Schreib deine eigene Geschichte

31.03.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sich hinter einem Buch zu verkriechen und in eine fremde Welt einzutauchen ist eine tolle Sache, oder? Da wird man fast ein bisschen traurig, wenn die letzte Seite ausgelesen ist. Schreib doch einfach eine eigene Geschichte.

Das brauchst du dafür: eine Idee, Stift und Zettel, einen Computer oder ein kleines leeres Buch.

So geht’s: Jeder Autor hat seine eigene Methode – deswegen ist das Wichtigste: Probier es einfach aus! Besorg dir ein kleines Buch und schreib alle Ideen rein. Oder setz dich mit einer Tasse Tee vor den Computer. Vielleicht hast du auch schon eine zündende Idee. Dann kannst du direkt mit der Geschichte loslegen.

Leg dich auf das Genre (gesprochen: Djongre) fest! Das heißt, entscheide dich für eine Richtung. Soll es ein Krimi werden oder etwas richtig Lustiges?

Denk dir einen Helden aus. Eine Figur wird in deiner Geschichte bestimmt die Hauptrolle spielen. Wie alt ist sie? Was macht sie so in der Freizeit? Welche Macken hat sie und wie sieht sie aus? Leg doch einen Steckbrief an. Das kannst du auch für die Nebenfiguren machen.

Mach dir Notizen zum Verlauf der Geschichte. Jede Geschichte hat einen Anfang, einen Mittelteil und einen Schluss. Wenn man sich daran hält, ist das Schreiben viel leichter. Und wenn du doch mal an einer Stelle festhängst, lass dich nicht unterkriegen. Schreib einfach am nächsten Tag weiter.

Noch ein Tipp: Teste deine Geschichte doch an Freunden oder Geschwistern, vielleicht haben die noch andere super Ideen.

Richtig professionell sieht es übrigens aus, wenn du die Geschichte ausdruckst und in einer schicken Mappe zusammenheftest. Du kannst sie auch in einem Kopierladen zu einem Buch binden lassen.

Wenn du Lust hast, veröffentliche deine Geschichte im Internet.

Das geht zum Beispiel in der Online-Zeitung der „Blinden Kuh“ unter www.kids-e-zine.de/ oder auf der Seite „Kidsville“: www.kidsville.de/

Paulas Nachrichten