Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Sanfte Landung nach langem Flug

04.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Astronauten waren 18 Stunden von der Raumstation ISS bis zur Landung im Meer unterwegs

Die Raumkapsel hängt an vier rotweißen Fallschirmen. So schwebt sie sanft über dem Meer und landet in den Wellen. Das war der letzte und langsame Teil einer rasanten Rückkehr aus dem All. In der Kapsel saßen zwei Astronauten aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Fallschirme sorgen dafür, dass die Raumkapsel sanft im Wasser landet.  Foto: Cory Huston/NASA/AP/dpa
Die Fallschirme sorgen dafür, dass die Raumkapsel sanft im Wasser landet. Foto: Cory Huston/NASA/AP/dpa

WASHINGTON (dpa). Robert Behnken und Douglas Hurley hatten zwei Monate in der Raumstation ISS verbracht. Diese kreist in etwa 400 Kilometern Höhe über der Erde im Weltraum. Von dort waren die Raumfahrer etwa 18 Stunden unterwegs bis zur Landung im Golf von Mexiko.

Endlich wieder auf der Erde!

Die Kapsel wurde dann von einem wartenden Schiff aus dem Wasser geholt.

Als sie geöffnet wurde, sah man zwei lächelnde Astronauten. Die Freude war groß, sicher wieder auf der Erde angekommen zu sein.

Paulas Nachrichten