Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Salzwasser für die Seehunde

11.11.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Immer die richtige Menge Salz im Wasser

BOCHUM (dpa). In der Nordsee leben die Seehunde im Salzwasser. Damit sie sich im Becken des Tierparks wohlfühlen, mischen die Pfleger Salz ins Wasser.

Süßwasser wäre nicht gut für die Augen und die Haut der Tiere, erklärt ein Fachmann.

Wenn es im Sommer heiß ist und Wasser verdunstet, füllen die Pfleger Leitungswasser, also Süßwasser, nach. „Das Wasser verdunstet zwar, aber die Salze bleiben im Wasser“, sagt der Experte

Wenn es im Herbst und Winter jedoch viel regnet oder schneit, verdünnen Regen und Schnee das Salzwasser. „Dann geben wir so viel Sole, also Salz dazu, bis der Salzgehalt der Nordsee erreicht ist“, sagt der Fachmann. Die Experten des Zoos überprüfen das Wasser regelmäßig. Damit sie rechtzeitig merken, wenn zu viel oder zu wenig Salz im Wasser ist.

Paulas Nachrichten