Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Reiten im Garten

15.06.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Reittraining mit dem Steckenpferd

Manchmal baut Melina auch im Garten Hindernisse auf.  Foto: Tina Gardt/dpa
Manchmal baut Melina auch im Garten Hindernisse auf. Foto: Tina Gardt/dpa

UDENHEIM/ZWEIBRÜCKEN (dpa) Manchmal reitet sie auf Bess, manchmal auf Ostwind, Lisa oder Lina. Melina ist zehn Jahre alt und liebt Pferde und Reiten. Das Mädchen hat aber keine echten Tiere im Garten stehen. Stattdessen reitet sie auf verschiedenen Steckenpferden, also auf Stäben mit gebastelten Pferdeköpfen.

Das Hobby hat sogar einen eigenen Namen: „Hobby Horsing“. Das kommt von Horse (gesprochen: hors), dem englischen Wort für Pferd. „Es macht einfach voll Spaß, über Hindernisse zu springen, die auch echt aussehen“, sagt Melina. „Ich springe über 60 Zentimeter. Dann stelle ich mir immer vor, dass ich über 1,60 Meter springe.“

Melina kommt aus einem Ort im Bundesland Rheinland-Pfalz. Dort übt sie das Reiten auf den Ersatz-Pferden sogar im Verein. Ihren Steckenpferden gibt sie verschiedene Eigenschaften. „Zum Beispiel die Bess, die ist noch nicht ganz so gut im Springreiten, dafür besser in Dressur“, sagt Melina.

Auf einem richtigen Pferd zu reiten, ist natürlich etwas anderes. Dafür nimmt Melina regelmäßig Reitunterricht. Doch wenn man nur mal kurz im Garten reiten möchte, ist so ein Steckenpferd total praktisch.

Paulas Nachrichten

Seeotter Puck jagt einen Dieb

ELTVILLE (dpa). Grimmig bläst Seeotter Puck die Backen auf. Gerade hat er richtig miese Laune. Er hat so viele Einladungsbriefe verschickt. Doch bisher sind weder Antworten eingetroffen noch ist in seinem Algenwäldchen auch nur ein einziger Gast erschienen. Puck sehnt sich nach Gesellschaft. Zum…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten