Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Regeln zum Schutz der Umwelt

29.09.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Grubentalbrücke steht im Thüringer Wald und führt über ein enges Tälchen. Dort leben viele Pflanzen und Tiere. Und die Brückenbauer müssen Regeln beachten, um die Umwelt zu schützen. Eine der einfachsten Regeln heißt: Für jeden Baum, den sie fällen, müssen sie einen neuen Baum pflanzen. Außerdem wird beim Bau viel Staub aufgewirbelt – gerade wenn es lange nicht geregnet hat. Zum Beispiel wenn die Fahrzeuge über die staubigen Pisten düsen. Daher feuchten die Arbeiter die Baustraßen an. Das Wasser dafür pumpen sie aus den Bächen der Umgebung. Aber dann ist das Wasser schmutzig. „Bevor wir es wieder in die Bäche leiten, müssen wir es filtern“, sagt der Ingenieur Michael Nowak. Dafür gibt es auf der Baustelle extra eine Anlage.

Paulas Nachrichten

Grottenolme werden nie erwachsen

Die geheimnisvollen Tiere leben in Höhlen und werden uralt

Sie sind etwa so lang wie ein kleines Lineal, also 25 bis 30 Zentimeter lang. Und vom Aussehen her erinnern Grottenolme ein bisschen an einen Aal. Die Tiere leben gut versteckt in Höhlen. Und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten