Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Paula will ihre eigene Olympiade veranstalten

02.08.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hallo liebe Kinder,

in dieser Woche war ich mal mit dem Andreas unterwegs. Dann sind ganz dunkle Wolken aufgezogen. Ich mag ja Wasser, zum Schwimmen und Trinken. Aber Regen muss nicht unbedingt sein. Im Sommer kommen oft immer gleich so blöde Gewitter mit. Die mag ich gar nicht!

Also bin ich mit dem Andreas schnell nach Hause gerannt. Wir haben es gerade noch geschafft, bevor die ersten dicken Tropfen gefallen sind.

Der Andreas hat mich gelobt: Super, Paula, du bist aber schnell gewatschelt. So könntest du glatt bei Olympia starten!

Olympia?, habe ich gefragt. Was soll das denn sein? Ist das dein neuer Fußball-Lieblingsverein?

Nein, nein, Paula, hat der Andreas gesagt. Olympia ist der Name von einer Stadt in Griechenland. Und vor vielen tausend Jahren haben die alten Griechen dort Sportwettkämpfe gemacht. Die haben sie zu Ehren von ihrem Obergott Zeus abgehalten. Und zwar alle vier Jahre. Das waren dann die Olympischen Spiele. Den Zeitraum dazwischen nannten sie eine Olympiade. Seit 112 Jahren gibt es wieder solche Olympischen Spiele. Nächste Woche fangen die wieder an.

Hm, habe ich überlegt, wird damit immer noch der Gott Dingsbums geehrt?

Nein, nein, Paula, hat der Andreas gleich geantwortet. Natürlich wissen heute alle, dass es den Zeus nicht gibt. Aber die Menschen finden die Idee gut. Die besten Sportler der Welt treffen sich. Die laufen dann um die Wette und so.

Die fünf Ringe sind das Zeichen für Olympia, hat er erklärt. Für jeden Erdteil steht ein Ring. Und in jeder Flagge der Länder kommt mindestens eine der Farben der Ringe vor.

Na, da wirst du ja bestimmt wieder die ganze Zeit vor dem Fernseher rumhängen, habe ich zum Andreas gesagt.

Nein, nein, Paula, hat der Andreas abgewunken. Ich freue mich gar nicht so. Die Olympischen Spiele finden diesmal in Peking statt. Das ist die Hauptstadt von China. Und die Regierung dort, also die Chefs von China, sind nicht gerade sehr lieb zu allen Menschen. Die schreiben kleineren Völkern vor, was sie tun sollen. Ihre eigenen Bürger dürfen nicht sagen, was sie denken. Und sie dürfen auch nicht zum Chef wählen, wen sie wollen.

Das ist ja komisch, habe ich gesagt. Warum können die dann nicht die Olympiade woanders machen?

Das ist eine gute Frage, hat der Andreas gesagt. Manche behaupten: In China wird alles besser, wenn die Journalisten wegen der Olympiade über das Land berichten. Und manche interessieren sich nur für das Geld. Manche Firmen machen bei Olympia Werbung für ihre Produkte. Es gibt halt so viele Chinesen, Paula. Denen wollen sie alle was verkaufen.

Dann rennen die Sportler so schnell wegen dem Geld?, habe ich gefragt.

Die Veranstalter denken hauptsächlich ans Geld, hat der Andreas erklärt. Die Sportler freuen sich schon auch über den Sieg, Paula. Und über die Siegermedaille. Manche nehmen deshalb sogar Doping.

Doping? Das klingt so chinesisch. Ist das eine Spezialität zum Essen aus China?, habe ich wissen wollen.

Da hat der Andreas gelacht. Nee, Paula, Doping nehmen doch auch manche Radfahrer. Das habe ich dir doch schon einmal erklärt.

Stimmt, habe ich schnell gemeint. Ich wollte ja auch nur einen Witz machen. Ich weiß doch: Doping ist wie Medizin. Die Sportler nehmen sie, damit sie zum Beispiel schneller laufen können. Das ist aber verboten. Und gefährlich. Die kann sie sehr krank machen oder sogar töten.

Da hast du leider Recht, Paula, hat der Andreas geseufzt. Hoffentlich gehen die Sportler ohne Doping an den Start. Dann könnte man schon mal zuschauen, hat er ganz traurig gesagt. Ach was, und wenn es mir zu blöd wird, dann renne ich lieber mit dir um die Wette!

Das ist eine gute Idee, habe ich zum Andreas gesagt. Dann machen wir unsere eigenen olympischen Spiele. Macht ihr mit, liebe Kinder? Eure Paula

Paulas Nachrichten

Kreisch und quietsch!

Warum können wir manche Geräusche so schlecht ertragen und finden sie voll fies?

Iiihhhh! Manchmal, wenn jemand mit Kreide über eine Tafel fährt, hört sich das furchtbar an. Solche Geräusche kann kaum jemand gut ertragen. Aber warum finden das alle so…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten