Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Paula ist gerne ein Orangefüßler

20.04.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hallo, liebe Kinder,

am Mittwoch bin ich wie immer in die Redaktion gekommen. Der Andreas war nicht an seinem Platz. Aber ich habe seine Stimme gehört. Er hat sich mit einem Kollegen unterhalten. Er hat sich richtig laut mit ihm unterhalten. Und er hat komische Sachen erzählt. Er hat zum Beispiel gesagt: „Pah, meine Jungs werden deinen Gelbfüßlern schon auf die Zehen treten.“

Das hat mich ganz schön erschreckt. Ich habe zu meinen Watschelbeinen runtergeschaut. Ich habe zwar keine gelben Füße. Aber immerhin habe ich orangene Füße. Ich bin deshalb um die Ecke gewatschelt und habe geschnattert: „Das ist aber gar nicht nett, wenn deine Jungs irgendjemand auf die Füße treten, nur weil die gelbe Füße haben. Und außerdem: Wer sind denn deine Jungs überhaupt?“

„Na, das ist doch klar“, hat der Andreas geantwortet. „Meine Jungs sind die Fußballspieler vom VfB Stuttgart.“

„Was?“, habe ich mich gewundert. „Und die dürfen anderen auf die Füße treten? Gibt es denn da keinen Schiedsrichter? Der soll doch die Gelbfüßler schützen. Wer sind die überhaupt? Ach so, ich weiß: Das sind die Dortmunder. Die haben gelbe Trikots und so gelbe Socken an.“

Der Andreas musste lachen. Er hat seinen Kollegen angeschaut. Und der musste auch lachen. Sie haben jetzt gar nicht mehr gestritten. „Sag’ ihr mal, was ein Gelbfüßler ist“, hat er zu ihm gesagt.

Und der Kollege hat gleich geantwortet: „Nein, Paula, das sind nicht die Dortmunder. Der Andreas meint meine Jungs. Und die haben meistens rote Socken an.“

„Rote Socken?“, habe ich gefragt, „aber warum sagt der Andreas dann Gelbfüßler zu denen?“

„Ganz einfach“, hat der Kollege gesagt, „meine Jungs sind die Spieler vom SC Freiburg. Die spielen heute gegen den VfB. Die Freiburger sind Badener. Und die Schwaben sagen zu den Badener gerne Gelbfüßler.“

„Echt? Und warum?“, wollte ich wissen, „haben die etwa gelbe Füße so wie ich orangene habe?“

Beide haben wieder gelacht. Der Andreas hat mir geantwortet: „Nein, nein, Paula. Die haben ganz normale Füße. Das ist eben so ein Spitznamen für die Leute in Baden.“

„Baden? Die Fußballer gehen baden?“, habe ich geschnattert.

Wieder haben alle beide gelacht. Der Kollege vom Andreas hat allerdings schneller wieder mit dem Lachen aufgehört. Er hat gesagt: „Wir sind aus Baden. Aber baden gehen wir heute Abend nicht. Das würde ja sonst heißen, dass wir ganz hoch verlieren. Das meint man ja mit der Redewendung ,baden gehen‘. Baden ist eine Gegend wie das Schwabenland. Wir alle leben im Land Baden-Württemberg. In Württemberg leben die Schwaben. Und in Baden eben die Badener.“

„So?“, habe ich gesagt, „dann ist das ja aber blöd, dass man nur zu den Badenern Gelbfüßler sagt. Dann sollte man doch lieber zu allen Gelbfüßler sagen.“

Der Andreas hat geantwortet: „Das ist eine ganz gute Überlegung. Da ist sogar so richtig etwas dran. Früher hat man nämlich zuerst zu den Schwaben Gelbfüßler gesagt. Dann hat man das auf die Badener übertragen. Und dann hat man angefangen, das nur noch zu den Badenern zu sagen.“

„Ja, und warum hat man das überhaupt zu irgendjemandem gesagt? Die Menschen haben doch gar keine farbigen Füße?“, wollte ich wissen.

Der Andreas hat mir recht gegeben und gemeint: „Das stimmt schon, Paula. Man weiß auch nicht so richtig, wo der Spitzname eigentlich herkommt. Vielleicht, so sagt man, waren die früher ganz arm und sind meistens barfuß rumgelaufen. Dadurch haben sie eher so braun-gelbe Füße bekommen. Und die anderen haben sie dafür verspottet.“

Ich musste kurz überlegen. Dann habe ich gemeint: „Hm, ich laufe ja auch barfuß rum. Aber nicht weil ich arm bin, sondern weil ich eine Ente bin. Deshalb habe ich ja auch orangene Füße. Die gefallen mir ja auch so richtig. Und es tritt auch keiner drauf. Eure Jungs sollen sich lieber auch nicht auf die Füße treten. Sie sollen lieber den Ball treten.“

Das fanden beide richtig lieb von mir. Sie haben mich für meine Fairness gelobt. Und deshalb haben sie mir beide einen Schal umgehängt: Der Andreas von seinem VfB und sein Kollege einen von seinem SC Freiburg. Eure Paula

Paulas Nachrichten

Eine Video-Runde mit den Mächtigsten der Welt

Politikerinnen und Politiker verschiedener Länder trafen sich zu einer Video-Konferenz

Viele mächtige Leute auf einem Bildschirm: Am Wochenende trafen sich Politikerinnen und Politiker verschiedener Länder zu einer Video-Konferenz. Ein Gruppenfoto gab…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten