Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Paula hat sich riesig über die Regenbögen gefreut

18.04.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heute stellt sie einige Bilder und die vier Gewinner vor

Jeden Tag wartete Paula Print ganz sehnsüchtig auf E-Mails und Post. Und tatsächlich war das Warten nicht umsonst. Die Kinder haben ihr nach ihrem Brief mit ihrer Bitte am vergangenen Samstag fleißig Regenbogenbilder angefertigt oder Fotos von schon bestehenden Regenbögen geschickt.

Schwierig war es für die liebe Ente, drei Einsendungen rauszusuchen, die sie mit einer kleinen Regenbogen-Paula belohnt. Ihre Kolleginnen und Kollegen bei der Nürtinger Zeitung haben ihr geholfen. Gewonnen hat Lilly Lukas aus Beuren. Der Regenbogen, der aus den Wolken wächst, hat Paula einfach super gefallen. Den englischen Satz hat sie sich von Andreas übersetzen lassen: „Lächle – das Leben ist zu kurz um traurig zu sein.“ Die Botschaft mag die Paula.

Die nächste Regenbogen-Paula flattert zu Lotta Schmid nach Frickenhausen. Die hat nämlich ihren Regenbogen mit Fingerfarben ans Fenster gemalt und gleich mit ihren Handabdrücken daneben unterschrieben. So machen das Vierjährige, sagt die Paula – und das findet sie toll.

Die dritte Regenbogen-Paula geht gleich an fünf Kinder. Das sind die Kids der Familie Flade aus Neckarhausen. Der Paula gefällt, dass die Kinder zusammen einen Regenbogen haben. Jetzt hofft sie, dass sie sich auch ganz toll zusammen um die Regenbogen-Paula kümmern.

Und dann hat Paula noch einen Sonderpreis ausgelobt. Denn die Leyla Rieger aus Nürtingen hat ihr ein Bild von sich und ihrem Regenbogen geschickt. Den Regenbogen hat die Paula am vergangenen Samstag schon in ihrem Brief gezeigt. Denn der hat sie auf die Idee gebracht, dass die Kinder ihr ihre Bilder schicken. Leyla wird übrigens zehn Jahre alt – und Paula hofft, dass Leyla trotz der Corona-Krise schön feiert!

Natürlich hat die Paula noch viel mehr wunderschöne Bilder bekommen. Die passen aber nicht einmal auf die riesige Extra-Doppelseite mit „Paulas Nachrichten“. Das ist aber kein Problem. Paulas Kollegen haben für euch eine Bilderstrecke angelegt.

Unter www.ntz.de/bilderstrecken kann man sie sich anschauen.

Paulas Nachrichten