Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Paula freut sich über die vielen Zuschriften

31.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Paulas Thema heute: Wer hat beim großen Adventskalender-Rätsel gewonnen?

Hallo, liebe Kinder,

Paula Print gratuliert!

Das sind die Gewinner des Adventskalender-Rätsels

Bei Paulas großem Adventskalender-Rätsel haben viele, viele Kinder mitgespielt – per E-Mail und per Postkarte. 143 Einsendungen mit dem richtigen Lösungssatz erreichten die glückliche Zeitungsente bis zum 29. Dezember!
Aus allen richtigen Einsendungen hat Paula nun zehn Gewinner ausgelost, denen sie gerne eine kleine Kalender-Paula schickt. Drei dieser zehn Kalender-Paulas haben im Flattergepäck einen Buchgutschein in Höhe von jeweils 20 Euro dabei. Den Gutschein kann man dann in 2000 Buchhandlungen in Deutschland einlösen.

Gutschein und Kalender-Paula gehen an:
Adrian Zeitler (9) aus Nürtingen, Alia Herzog aus Aichtal und Silas Keller (6) aus Unterensingen.
Kalender-Paulas flattern zu: Noah Schmid (6) aus Wendlingen, Alessio-Lui Sattler (6) aus Nürtingen, Maja Torres-Schmidt (9) aus Canberra in Australien, Matti Zaiser (9) aus Wendlingen, Hanna Klass (7) aus Beuren, Nina Knöll (9) aus Nürtingen und Lukas Greiß (10) aus Nürtingen.
Sie alle bekommen bald Post von Paula! Und Paula freut sich über Bilder von den Gewinnern mit ihren Paulas an paula@ntz.de.

ich freue mich ja immer sehr auf Heiligabend. Ihr wisst schon: Geschenke und Festle und so . . . das ist immer wunderschön. So war es auch dieses Jahr. Am Ende des Abends bin ich dann manchmal ein bisschen traurig. Weil der schöne Abend dann immer schon wieder vorbei ist. Diesmal war das gar nicht so. Denn ich wusste: Morgens war noch der letzte Teil meines Adventskalender-Rätsels mit dem allerletzten Buchstaben vom Lösungssatz auf meiner Seite in der Zeitung zu lesen. Deshalb konnten mir die Kinder dann die Lösung schreiben! Und darauf habe ich mich riesig gefreut!

Am ersten Weihnachtsfeiertag und auch am Wochenende hatte ich frei. Aber ich habe trotzdem nach meinen E-Mails geschaut. Da ist tatsächlich eine E-Mail nach der anderen an mich gekommen! Ich bin auch ganz schnell zum Briefkasten gewatschelt, äh, geflattert ...

Dabei hat mich der Andreas erwischt. Er hat gesagt: „He, Paula, gönnst du den Briefträgern keine Weihnachtspause?“

Da bin ich ein bisschen rot geworden. Denn das ist ja klar. An Weihnachten und den Feiertagen arbeiten die Postboten ja gar nicht. Also habe ich ganz leise zurückgeschnattert: „Äh, na gut, dann warte ich halt bis Montag.“

„Ja, Paula“, hat der Andreas ganz deutlich gesagt, „aber da brauchst du hier an den Postkasten von unserem Heimbüro auch nicht zu watscheln. Du hast doch deine Adresse von der Redaktion angegeben! Aber keine Bange, unsere Sekretärinnen scannen die mit dem Computer ein und schicken sie uns.“

Das hat mich sehr beruhigt und glücklich gemacht. Und dann habe ich jeden Tag einfach E-Mails und Postkarten gelesen. Alle haben das Rätsel gelöst. Wer all die lustigen und lieben Tiere rausbekommen hat, wusste auch den Satz „Tierisch schöne Bescherung“.

Ich habe so viel Post bekommen! 143 Zuschriften! Danke, ihr Lieben! Viele haben mir gleich noch nachträglich frohe Weihnachten gewünscht – und einen guten Rutsch. Und manche haben mich für das tolle Rätsel und meine tolle Seite gelobt. Da bin ich auch wieder ein bisschen rot geworden . . . Danke!

Es haben nicht nur Kinder mitgemacht. Der Johannes hat mir zum Beispiel geschrieben. Er ist über 70 Jahre alt und hat deshalb nur außer Konkurrenz mitgespielt. Er fand das Rätsel knifflig. Zum Glück konnte er es aber lösen.

Wisst ihr, was mich auch sehr gefreut hat? Viele Kinder haben das Rätsel zusammen mit ihren Eltern oder ihren Großeltern gemacht. Das ist doch fein! Zusammen macht alles viel mehr Spaß! Manche Großeltern haben die Rätsel auch ihren Enkelkindern per E-Mail weitergeschickt. So habe ich auch Post aus Remseck, aus Australien und aus Aruba bekommen. Ich habe keine Ahnung, wo das alles ist. Ich habe den Andreas gefragt. Aber der hat gesagt: „Das musst du selber rauskriegen, Paula!“ Das mache ich auch. Und dann erzähle ich es euch, liebe Kinder! Eure Paula

Paulas Nachrichten