Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Patschnass gerettet

03.01.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein erschöpfter Waschbär klammert sich an einem Brett in der Wedeler Elbhafenanlage (Kreis Pinneberg). Dieser Waschbär wurde von der Feuerwehr aus dem Wasser geholt.  Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg
Ein erschöpfter Waschbär klammert sich an einem Brett in der Wedeler Elbhafenanlage (Kreis Pinneberg). Dieser Waschbär wurde von der Feuerwehr aus dem Wasser geholt. Foto: Polizeidirektion Bad Segeberg

Waschbären sind gute Kletterer und auch gute Schwimmer. Trotzdem ist eines dieser Tiere in Not geraten. Der Waschbär wurde in einer Hafenanlage im Wasser der Elbe entdeckt. Er klammerte sich zwar an ein Brett, schaffte es aber nicht mehr herauszuklettern. Feuerwehrleute kamen ihm zur Hilfe und zogen ihn in ein Schlauchboot. Dann wurde der Waschbär in eine Auffangstation für Wildtiere der Stadt Hamburg gebracht. Da kann er sich von dem Stress erholen und bekommt Futter. Möglicherweise war der Waschbär gerade auf Beutezug. Denn auf dem Speiseplan der Tiere stehen auch Fische und Krebse. An Land jagen sie andere kleine Tiere wie Schnecken und Insekten, aber auch Mäuse und Ratten. Waschbären sind Allesfresser. Auch Obst und Nüsse vertilgen sie. Manchmal plündern Waschbären sogar Mülleimer. dpa

Paulas Nachrichten