Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Paperboy Max fuhr mit dem Feuerwehrauto ins Rathaus

01.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zizishäuser Viertklässler wies auf Verkehrsproblem hin

Max Maurer bekam von Marc Sobeck von der Jugendfeuerwehr Zizishausen alles genau erklärt (oben), bevor es im Feuerwehrauto Richtung Nürtinger Rathaus ging (rechts). privat
Max Maurer bekam von Marc Sobeck von der Jugendfeuerwehr Zizishausen alles genau erklärt (oben), bevor es im Feuerwehrauto Richtung Nürtinger Rathaus ging (rechts). privat

(pp) Im Frühjahr hatte Paula Print Post von Max Maurer aus Zizishausen bekommen. Der Viertklässler nahm mit seiner Klasse von der Inselschule aus Zizishausen am Projekt „Zeitung in der Grundschule“ teil. Die Klassen wurden dabei wegen der Corona-Beschränkungen online unterrichtet. Mit einigen Mitschülerinnen und Mitschülern sorgte Max dafür, dass die täglichen Ausgaben der Nürtinger Zeitung von der Schule zu den Schülern nach Hause kamen. Paula Print stellte fest: Der Max und sein Team sind richtige Paperkids, also Paperboys und Papergirls. Denn so hießen früher zum Beispiel in Amerika die Zeitungsausträger und die Zeitungsverkäufer auf der Straße.

Bei seiner Arbeit hat der Max aber nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Er hat auch einige brenzlige Situationen im Straßenverkehr erlebt, die er in einem Brief geschildert hat. Zum einen ist es für Fußgänger und Radfahrer manchmal gefährlich, die Straße an der Ampel an der Ecke bei der Firma Nagel zu überqueren. Da gibt es nämlich einen grünen Pfeil für Autofahrer, die von Zizishausen kommend in Richtung Zizishausen fahren. Und vor lauter grüner Pfeil übersehen die Fahrer oft die Fußgänger. Ähnlich ist es beim Übergang vor der Brücke an der Inselschule. Auch da übersehen eilige Autofahrer manchmal Fußgänger.

Auf den Brief ist auch Nürtingens Oberbürgermeister Johannes Fridrich aufmerksam geworden. Er lud Max zu sich ins Rathaus ein und versprach ihm, dass die Feuerwehr ihn hinfährt. Das klappte wegen Corona erst in dieser Woche.

Max war schon ganz aufgeregt. Er bekam dann auch das ganze Feuerwehrauto mit seiner Ausrüstung erklärt. Und im Rathaus sprach er dann mit dem Oberbürgermeister. Der lobte Max für seine Aufmerksamkeit und sagte unter anderem, dass die Probleme im Verkehr oft entstehen, weil sich die Menschen nicht an die Regeln halten.

Paulas Nachrichten

Goldbraune Super-Wanderin

Im Sommer kann man sie bei ihren waghalsigen Flugmanövern beobachten: die Libellen. Seit Kurzem mischt sich eine Libellenart darunter, die eigentlich nicht hierher gehört: die Wanderlibelle. Fachleute haben sie zur „Libelle des Jahres 2021“ gewählt.

Wer bist denn du?…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten