Paulas Nachrichten

Opernsänger singt für Kühe

16.05.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Glückliche Kühe geben mehr Milch. Das weiß jeder Bauer. Die Tiere müssen gesund sein, es darf nicht zu warm und nicht zu kalt sein und nichts sollte die Gruppe stören.

Auch Musik soll helfen – deswegen lassen manche Bauern im Stall das Radio laufen. Einige setzen dabei auf Pop, andere auf Schnulzen und manche auch auf klassische Musik. In England treibt ein Landwirt das nun auf die Spitze: Er hat einen italienischen Opernsänger geholt. Das berichtete der britische Sender BBC. Der Sänger schmiss sich in einen feinen Anzug, trug ein weißes Hemd und Fliege – und kraxelte so auf einer Weide auf einen Heuballen. Von dort oben trällerte er ein paar seiner Lieblings-Opernstücke und streichelte hier und da auch eine Kuh. Die Tiere beeindruckte das wenig – sie fraßen einfach weiter und muhten wie sonst. Doch ihr Besitzer, der Bauer Bobby Gill, hofft auf bessere Milch. Daraus will er Speiseeis herstellen. Ob die Milch der Kühe nach dem Musiktag wirklich anders ist, will er untersuchen lassen. Und natürlich war die Aktion auch ein Werbe-Witz für den Bauernhof. Wer sich den Sänger inmitten der Kühe anschauen will, kann das auf der BBC-Website tr.im/lpCt.

Schmeckt die Milch anders, wenn die Kuh live Operngesang gelauscht hat? Das untersucht ein Bauer in England. Foto: Carmen Jaspersen

Paulas Nachrichten