Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Onkel Pui füttert Tausende Tauben

31.07.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BANGKOK (dpa). Tauben sind nicht besonders beliebt. Manche Leute ärgern sich etwa über den Dreck, den die Vögel machen. Onkel Pui aus Thailand denkt anders. Der Mann lebt in Bangkok, der Hauptstadt des Landes in Asien.

Onkel Pui mag Tauben und füttert sie – nicht nur einige, sondern gleich Tausende. Die Vögel sitzen bei ihm überall: auf dem Dach, auf der Antenne, auf den Stromkabeln, in den Fenstern. Bis in die Zimmer kommen sie.

Die Nachbarn von Onkel Pui sind deshalb sauer: Die Tauben gurren laut und hinterlassen viel Kot und Urin. Das stinkt! Außerdem haben die Nachbarn Angst, dass die Tiere Krankheiten verbreiten.

Verboten ist es aber nicht, die Vögel zu füttern, auch wenn es sehr viele sind. Die Stadt Bangkok hat immerhin den Hof im Haus von Onkel Pui gesäubert und eine neue Wasserleitung gelegt. Der Streit um die Tauben ist aber noch längst nicht vorbei.

Paulas Nachrichten

In der Wiese ist so richtig was los

Zwischen Grashalmen und Blüten finden viele verschiedene Insekten ein Paradies vor

In einer Streuobstwiese leben Hunderte Insekten. Jeremia und Adrian haben sich getroffen, um sich die Bewohner genauer anzuschauen: eine Entdeckungstour in eine ganz…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten