Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Olympia – ein heiliger Ort der Antike

14.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bei Olympia denken heute alle sofort an Sport. Aber wo kommt der Name her?

Die Olympischen Spiele sind nach einem antiken Ort in Griechenland benannt. Er heißt Olympia und ist ein altes Heiligtum der Griechen. Olympia liegt auf einer Halbinsel im Südwesten des Landes. Sie heißt Peloponnes.

Heute besteht der Ort vor allem aus Ruinen. Gut erhalten ist noch das antike Stadion, in dem ganz, ganz früher junge Griechen zu Sportkämpfen gegeneinander antraten.

Sie ehrten mit den Sportfesten alle paar Jahre ihren obersten Gott, den Göttervater Zeus. Vor Tausenden von Jahren glaubten die Griechen, dass auf dem höchsten Berg des Landes – dem Olymp – eine große Gruppe von Göttern wohnte.

Zur Erinnerung an die antiken Spiele brennt in dem Tempel der Hera ein olympisches Feuer Tag und Nacht in einer Laterne. Hera war die Frau von Göttervater Zeus. Von seinem Tempel sind nur noch Überreste erhalten.

Paulas Nachrichten

Winzig kleine Tröpfchen in der Luft

Aerosole sind gerade überall ein Thema, weil sie Viren transportieren können

Aerosole kann man meist weder sehen noch spüren. Trotzdem sind wir ständig von ihnen umgeben. Bei der Übertragung von Viren spielen sie eine Rolle. Hier erfährst du mehr über…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten