Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Obstbauern holen sich

02.09.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wusstest du, dass Imker im Frühling mit ihren Bienen auf Obst-Anbauflächen bestellt werden? Im Frühling blühen zum Beispiel die Apfelbäume. Damit ein Apfel an seinem Laubbaum wachsen kann, muss die Blüte mit Blüten-Samen von einem anderen Apfelbaum bestäubt werden. Dafür sorgen Honig-Bienen. Sie fliegen von Blüte zu Blüte und holen Pollen und Nektar. Daraus machen sie ihren Honig. Dabei nehmen die Insekten unbewusst ganz viel Blütenstaub – also Pollen – mit und verteilen ihn von Blüte zu Blüte weiter.

Eine Apfelplantage allerdings ist riesig groß, und der Bauer will möglichst viele Äpfel haben. Deshalb sind die wilden Bienen und anderen Tierchen, die in der Luft herum schwirren, zu wenige. Er bestellt einen Imker – einen Bienenzüchter – zu sich. Der lässt seine Bienen für ein paar Tage auf der Plantage herumfliegen. Die sorgen dafür, dass mehr Blüten bestäubt werden. Wenn dann die Blütenblätter verwelkt sind, wächst aus dem Rest der Blüte der Apfel. Viele Bienen heißt damit: Im Herbst gibt es viel mehr Äpfel.

Paulas Nachrichten

Spannender Vortrag der Kreissparkasse

(gsa) Dagobert Ducks große Begeisterung für Geld konnten alle Kinder der Klasse 4 der Grundschule Aich gut verstehen, doch dass Geld in Form von Münzen bei einer Bank im Keller eingelagert wird, entspricht nicht der Wirklichkeit!

Marcus Wittkamp, Geschäftsführer der Bildungsstiftung der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten