Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Nicht nur unter der Erde

17.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was nach dem Tod mit dem Körper passiert

Auch in Deutschland gibt es Bestattungen im Meer: Auf dem Foto lässt ein Seebestatter auf Höhe der ostfriesischen Insel Wangerooge eine Urne aus Muschelkalk in die Nordsee hinab. Foto: Ingo Wagner/dpa
Auch in Deutschland gibt es Bestattungen im Meer: Auf dem Foto lässt ein Seebestatter auf Höhe der ostfriesischen Insel Wangerooge eine Urne aus Muschelkalk in die Nordsee hinab. Foto: Ingo Wagner/dpa

BERLIN (dpa). Wusstest du, dass Menschen unterschiedlich bestattet werden, wenn sie sterben? Das hängt häufig auch mit ihrer Religion zusammen – oder mit dem Teil der Welt, in dem sie leben. Viele Leute bestimmen auch selbst vor ihrem Tod, wie sie beerdigt werden möchten.

Menschen mit christlichem Glauben beerdigen die Gestorbenen oft in einem Sarg in der Erde. Auch Muslime werden in der Erde bestattet. Allerdings wird ihr Körper nicht in einen Sarg gelegt, sondern in ein oder mehrere Tücher gewickelt. In Asien leben viele Buddhisten. Sie bestatten ihre Toten oft im Feuer. Die Asche verstreuen sie häufig.

Vor vielen Hundert Jahren lebten in Teilen von Europa die Germanen. Sie legten die Gestorbenen manchmal ins Moor.

Paulas Nachrichten

Mehr Mitsprache für Kinder

Sie sollen auch besser geschützt werden

BERLIN (dpa). Das Grundgesetz ist das wichtigste Gesetz in Deutschland. Es regelt zum Beispiel, dass jeder seine Meinung frei sagen darf. Doch speziell zu Kindern steht im Grundgesetz wenig drin.

Politiker und Politikerinnen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten