Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Nano-Partikel sind Zwerg-Teilchen

23.10.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Forscher erfinden ständig neue Dinge. In den vergangenen Jahren haben Wissenschaftler zum Beispiel daran gearbeitet, extrem winzige Teilchen herzustellen. Also Sachen, die man mit dem Auge schon lange nicht mehr sieht. Sie haben oft Namen mit dem Begriff Nano: etwa Nano-Teilchen.

Gleichzeitig gibt es andere Fachleute, die mit aufpassen, dass solche neuen Techniken und Erfindungen sicher sind – für die Menschen und die Umwelt. Einige sitzen beim Umweltbundesamt des Staates. Diese Leute haben am Mittwoch die Politiker aufgefordert, wirklich gute Regeln für den Umgang mit den Zwerg-Teilen zu machen.

Nano ist die Vorsilbe für sehr, sehr kleine Maßeinheiten. Solche Nano-Sachen gibt es schon zu kaufen. Bestimmte Putzmittel enthalten Nano-Teile, um Schmutz zu lösen. Waschbecken und Klos können eine Nano-Schicht außen haben. Die bewirkt, dass Schmutz nicht so stark haftet.

Es gibt auch eine Art Ski-Wachs mit Nano-Partikeln. Die verbessern die Gleitfähigkeit. In mancher Kleidung oder in Kosmetik – etwa in Sonnencreme – können die Winzlinge ebenfalls drin sein.

Die Forscher vom Umweltbundesamt meinen dazu, dass man über Nano-Techniken noch mehr wissen muss. Zum Beispiel: Was passiert, wenn immer mehr Teile davon in die Natur kommen? Wie verhalten sich diese Minis im Körper von Menschen und Tieren? Um zu verhindern, dass etwas schiefgeht, seien gute Regeln wichtig – und noch mehr Forschung.

Eine Diplom-Chemikerin macht Nano-Experimente in einem Labor. Forscher entwickeln immer mehr winzige Teilchen – genannt Nano-Teile. Foto: Horst Pfeiffer

Paulas Nachrichten

Sie wurde gehasst und geliebt

Rosa Luxemburg war schon vor 150 Jahren eine Kämpferin für die Demokratie

Diese Frau kämpfte für die Demokratie. Sie wollte, dass die Menschen selbst bestimmten, wer über sie regiert. Vor 150 Jahren wurde Rosa Luxemburg geboren. Sie war in einer Zeit…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten