Paulas Nachrichten

Musiker in der Dose

12.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Man nehme: eine Trompete, eine Posaune, ein Schlagzeug, ein Saxofon und einen Kontrabass. Ach ja, die Klarinette und das Klavier dürfen natürlich nicht fehlen. Diese Instrumente hört man fast immer, wenn es um Jazzmusik geht. „Theoretisch kann man Jazz aber auch mit dem Akkordeon spielen“, erklärt Peter Weniger. Jazz sei eine Frage des Gefühls. Dieses Jazz-Gefühl kann ganz unterschiedlich klingen. Manchmal hören sich die Trompeten und Posaunen zum Beispiel wie eine große Elefantenherde an. Die Instrumente klingen dann, wie wenn ein Elefant trötet. Manchmal ertönt die Trompete aber auch sanft und leise – und dann kommt sie laut und wie eine schrille Hupe daher.

Paulas Nachrichten